Raben-Mütter e.V. sucht Unterstützung

Who`s that Grrrl: Anne Bonnie Schindler findet es komisch, wenn Frauen sich hauptsächlich über ihre Mutterrolle identifizieren -  obwohl ihre eigene enorm prägend für ihre Sicht der Dinge wurde. Später in Berlin als Türsteherin tätig, gründete sie im Jahr 2011 den alternativen Sexladen „Other Nature". Die Gründung eines Vereins für Mütter, die ohne ihre Kinder... weiterlesen →

trans*parent – trans* und Elternschaft

E findet in der 'öffentlichkeit'/sichtbarkeit meistens nicht die 'richtigen' worte oder wird nicht angehört oder gesehen, daher hat E irgendwann 2014 eine mutig-wütende bildbeschreibung von dem selbstbild als trans* und elternteil entworfen. keine rechtfertigung, sondern überwindung der sprachlosigkeit. ich bin trans*parent. ich bin trans* und elternteil (parent) für mein kind = trans*parent. ich habe das... weiterlesen →

Geburtshilfe – Keine Wahlfreiheit beim Geburtsort

Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück - So laufen die Verhandlungen der Hebammen mit den Krankenkassen und Versicherern. Die freie Wahl des Geburtsorts soll weiter eingeschränkt werden: Erhöhte Ausschlusskriterien für Hausgeburten (z.B. Überschreitung des errechneten Geburtstermins), das Ausbleiben einer 5%igen Vergütungssteigerung und das Damoklesschwert der zukünftigen Berufshaftpflicht verschlechtern die Situation in der Geburtshilfe massiv. Dabei werden - wieder... weiterlesen →

Bald stehe ich im Lichtstrahl der Augen meiner Eltern

Jayrôme C. Robinet ist freier Autor und Spoken Word-Künstler. Gender fluid mit Variationshintergrund, weiß, wird in Deutschland meistens als Person of Color gelesen, Akademiker aus einer bildungsbürgertumsfernen Familie und besitzt die französische Staatsbürgerschaft. Auf Jayrômes Blog veröffentlicht er Gedichte, Analysen und Gedanken in schriftlicher und audio_visueller Form in französischer, deutscher und englischer Sprache. Weihnachten kann eine... weiterlesen →

Muttiblog oder: wie weiter?

Dieser Text ist Teil 43 von 45 der Serie Muttiblog

Es wurde ein wenig ruhig hier, beim Muttiblog. Zum einen lag das daran, dass ich mit Kind Nummer 2 schwanger war und nun in Elternzeit bin. Aber auch, weil der Muttiblog inzwischen längst nicht mehr die einzige Plattform ist, auf der Mutterschaft aus feministischer Perspektive abgehandelt wird. fuckermothers dürfte Euch ja inzwischen ein Begriff sein,... weiterlesen →

„Es gab keine Reflexionen über Mutterschaft aus feministischer Perspektive“ – Fritzi und ich in Warschau, im Gespräch mit Sylwia Chutnik

Jochen König ist Autor, wohnt mit seiner vierjährigen Tochter Fritzi in Berlin, interessiert sich für die gesellschaftlichen Debatten rund um Feminismus, Familie und Geschlecht und hat ein Buch über sein Leben mit Fritzi geschrieben, das sich um diese Themen dreht. Im Zug ist es nur eine Stunde von Berlin bis zur deutsch-polnischen Grenze. Und trotzdem haben... weiterlesen →

Call: Queerfeministischer Kalender 2015

Letzte Woche erreichte uns der folgende Aufruf zum Mitmachen beim nächsten Queerfeministischen Kalender. Also ran an die Tasten, Scheren und Klebestifte (und wenn ihr noch mehr zum Thema erfahren wollt, hört doch mal in den letzten Podcast der Mädchenmannschaft): In Realität und Fiktion werden die unterschiedlichsten Familienkonzepte gelebt. Trotzdem halten konservative Kräfte an einem traditionellen... weiterlesen →

Revolution.

Dieser Text ist Teil 11 von 16 der Serie Ökonomie_Kritik

Sorge-Arbeit - also sich um Menschen zu kümmern, die Unterstützung benötigen, seien es Kinder, kranke oder alte Menschen - ist grundlegend für menschliches Leben. Trotzdem wird sie gesellschaftlich geringschätzt, abgewertet und meist nicht oder sehr schlecht bezahlt. Im heutigen Kapitalismus findet die Sorge für Menschen nur Berücksichtigung, wenn sie ökonomischen Gewinn bringt. Oft wird die jetzige... weiterlesen →

Reproduktive Rechte im Kontext – der Winterpodcast

Winterzeit, Podcastzeit: Diesmal geht es um reproduktive Rechte und feministsche Debatten um jene.  Dazu gehören zum Beispiel Fragen wie: Für wen sind die "Pille danach" oder Abtreibung relevante Themen? Nicht nur Frauen können schwanger werden, und nicht für alle Frauen ist schwanger werden können ein großes Thema - aus verschiedenen Gründen. An welche Personen werden... weiterlesen →

Kleine Mengen von Alkohol in der Schwangerschaft führen zu besserer emotionaler Entwicklung des Kindes? Über Verbote

Dieser Text ist Teil 42 von 45 der Serie Muttiblog

Mütter und ganz besonders Schwangere müssen strengen Regeln folgen. Diese Regeln werden gern mit den Erkenntnissen wissenschaftlicher Untersuchungen 'belegt', über die sich Mütter natürlich ebenfalls informieren müssen. Sie sollen lesen und Rat suchen, sie sollen Studien studieren, sie sollen wissen, welche Babynahrung und -kleidung am gesündesten ist, dass Stillen das Beste ist, welcher Kindersitz der... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑