„Ich” im Massenmedium

von Helga

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

www.MARIAM-FFM.de

Wie heißt du?
Mariam Dessaive

Seit wann bloggst du?
Januar 2010

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Die Idee hatte ich schon länger. Letzten Herbst sah ich einen Film über eine Frau, die ihre Erfahrungen als Köchin ins Netz stellte (Julie & Julia?). Der Reiz: In einem öffentlichen Massenmedium Ich sagen, das war ja bislang verpönt. Themen ansprechen können, die in den „offiziellen“ Medien ausgespart oder einseitig dargestellt werden. Die hergebrachten Medien werden ja noch immer von weißen Männern dominiert.

Worüber schreibst du?
Eigentlich meist über die Erfahrungen, die ich als Neo-Deutsche in letzter Zeit mache. Ich bin halb Deutsche, halb Inderin, lebe praktisch schon immer in Europa, ging bisher als Europäerin problemlos durch, aber in letzter Zeit bekomme ich die massiv gestiegenen Ressentiments gegen Migranten muslimischer Religion zu spüren: Mariam ist ein typischer muslimischer Frauenname, so wie Maria für Christen. Diese Erfahrungen finde ich interessant, weil soviel an Ur-Ausgrenzung drinsteckt, wie Frauen das sowieso kennen. Beispielsweise die Erfahrung der Objekt-Position und wie mühsam es oft ist, ich zu sagen, die Schere im Kopf zu überwinden, die Subjekt-Position einzunehmen. Und zwar öffentlich.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Fällt mir leider nichts ein.

Wovon braucht das Internet mehr:
Mehr Frauen, die bloggen. Auf deutscheblogcharts.de sind so wenig Blogs von Frauen: woran liegt das bloß? Anke Gröner ist dabei und ich finde sie richtig gut, auch wenn sie, wie so viele andere Frauen, bisschen viel Kochrezepte bringt.

Frauen im Web…
haben noch viel zu entdecken und neu zu entwickeln, vielleicht auch besondere Formate?

Deine tägliche Web-Lektüre:
Spiegel. BBC. Manchmal: Mädchenmannschaft

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Montag, 7. Juni 2010 um 10:30 Uhr unter Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.