Gebloggtes in der letzten Woche

von Anna

diestandard.at berichtet darüber, dass das Land Bayern die Klage gegen das Lebenspartnerschaftsergänzungsgesetz (was ein Wort!) zurück gezogen hat. Man hatte sich da vor allem an den Regelungen zur Stiefkindadoption gestoßen – also daran, dass Homosexuelle die Kinder des Partners adoptieren können sollen. Das widerspreche der „Natürlichkeit“. Is klar.

Bei AVIVA-Berlin wurde der Coco Chanel Film besprochen, Fazit: „Ein bewegender Film über ein bewegtes Leben!“

Wie gut, dass es den Mädchenblog gibt. Denn die Plakate der Grünen in Kaarst sind bei uns tatsächlich untergegangen. Da das – inzwischen zurückgezogene – Bild mit dem schwarzen Popo inzwischen wohl alle kennen, sei an dieser Stelle ein weiteres diskussionswürdiges Plakat des Ortsvereins gezeigt:

Wahlplakat der Grünen Kaarst

Die Kaltmamsell hat in einem Zweiteiler (Teil eins, Teil zwei) mit ein paar Irrtümern über den Feminismus aufgeräumt. Ich hab’s gern gelesen und winke an dieser Stelle fröhlich zurück!

Abschließend noch zwei links zum Antisexistischen Aktionsbündnis München: Zum einen gibts da einen offenen Brief an die Veranstalter des „Chiemsee Reggae Summer“ zu lesen, der die Auftritte von homophoben Künstlern kritisiert.
Außerdem wird es im Oktober in München wieder einen „1000 Kreuze für das Leben“ Marsch der Abtreibungsgegner geben. Morgen schon findet um 14 Uhr im Eine-Welt-Haus ein weiteres Bündnistreffen statt um Gegenaktionen zu planen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Für eine bessere Vernetzung der (weiblichen) Websphäre listen wir jede Woche auf, was unsere deutschspachigen Kolleginnen und Kollegen über die Woche so melden und tun. Wenn du selbst ein Blog zu Gender- und Feminismusthemen hast, sag unter mannschaftspost(at)web.de Bescheid.




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 15. August 2009 um 19:48 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



4 Kommentare

  1. steve, the pirate sagt:

    Also das „Die Grünen“-Wahlplakat ist doch ein schlechter Witz!
    Ich weiß nicht was sich die Grünen dieses Mal bei den Wahlplakaten denken! Erst der schwarze Frauenpopo und jetzt das!

  2. Katharina sagt:

    Bei diesem Plakat muss man ihnen zugute halten, dass die Füße aussehen, als ob sie zu einer 16jährigen gehören. Mit 16 sind 51 kg einigermaßen normal, oder? Aber die Tatsache, dass Frauen als auf ihr Gewicht fixiert dargestellt werden, ist natürlich uneingeschränkt scheiße. Von dem Frauenhintern mal ganz zu schweigen.

  3. Juli_K sagt:

    Hätten die Grünen mich für ihre Werbekampagne genommen und würden ihr dort angekündigtes Wahlziel erreichen, könnten sie mit einer guten Zweidrittelmehrheit regieren. Die „51“ ist also gleich doppelt blöd. Und ansonsten sollte mal jemand den Grünen ist Karst die Drogen wegnehmen.

  4. Noomi sagt:

    @Katharina:
    Ich bezweifle, dass bei den heutigen 16 Jährigen 51kg „normal“ sind.
    Und ausserdem können die eigentlich gar nicht gemeint sein, denn die haben doch noch kein Wahlrecht…
    (Ansonsten hast du allerdings recht, die genannten Plakate sind einfach scheiße.)