Der Alltag einer Wissenschaftlerin

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

www.wissenslogs.de/wblogs/blog/ZUNDSPANNUNG

Wie heißt du?
Mierk Schwabe

Seit wann bloggst du?
Seit knapp drei Jahren, erst mit einem kleinen Blog über meine Erlebnisse als Doktorandin, dann in größerem Stil bei den Scilogs.

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Weil ich über die Wissenschaft und den Alltag als Wissenschaftlerin berichten wollte. Ich denke, einerseits haben Wissenschaftler eine Bringschuld für die Allgemeinheit, die unsere Forschung schließlich finanziert. Ich möchte erklären, was wir eigentlich so machen. Andererseits möchte ich auch zeigen, dass Wissenschaftler nicht irgendwelche Wesen von einem anderen Stern sind, sondern einfach auch Menschen – und dass es auch für eine Frau mittlerweile völlig normal ist, Physikerin zu sein. Und ich möchte für Wissenschaft begeistern.

Worüber schreibst du?
Über alles, was mich beruflich gerade so interessiert. Über Fachartikel, die ich spannend fand. Über tolle neue Ergebnisse, sowohl von uns als auch von anderen Forschern. Und auch über unseren Alltag im Institut.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Ich habe im Web viele spannende Leute kennengelernt, die ich sonst nie getroffen hätte. So hatte ich bereits zwei Mal Gelegenheit, die anderen Blogger vom Scilogs-Portal zu treffen, was jedes Mal ein tolles Erlebnis mit vielen interessanten Gesprächen und Anregungen war.

Wovon braucht das Internet mehr?
Rationale Stimmen, die nicht gleich Zeter und Mordio schreien, sondern ein Thema sachlich behandeln. Weniger braucht das Internet von Abmahnern und Klägern, die gerade auch Bloggern das Leben schwer machen können (siehe den Fall von Jörg Wipplinger).

Frauen im Web haben…
dieselben Möglichkeiten wie jeder Mensch, sie müssen sie nur nutzen!

Deine tägliche Web-Lektüre:
Astrodicticum Simplex, Bad Astronomy, Diax’s Rake, Law Blog, Lifehacker, Nature, Pharyngula, SciLogs, Spiegel online, Süddeutsche.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.

2 Kommentare zu „Der Alltag einer Wissenschaftlerin

  1. Ein sehr schönes Blog.
    Da sind einige sehr interessante Beiträge dabei. Für die nächste Netzlektüre ist damit gesorgt :)

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑