Blog statt Massen-Emails

von Susanne

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

TRESPLUSCOOL.com

Wie heißt du?
Fenke Gabriel-Schwan.

Seit wann bloggst du?
Ich blogge seit zirka zwei Jahren.

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Ich habe angefangen zu bloggen, um das, was ich so auf meiner tägliche Reise durchs Netz fand, der Welt mitzuteilen. So konnte ich aufhören, Massen-Emails an alle meine Freunde zu schicken, denn die brauchten sich ja nur noch meinen Blog zu Gemüte zu führen.

Worüber schreibst du?
Ich schreibe hauptsächlich über Mode, aber auch über vieles andere, was mich interessiert wie Illustration und Musik.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Ich habe durch das Bloggen, wie viele andere auch, schon einige Leute „in der echten Welt“ kennengelernt, was immer supernett war und ist. Außerdem habe ich auch das Internet besser zu nutzen gelernt – es ist jetzt weniger ein wahlloses Surfen, als eine gezielte Suche nach Input.

Wovon braucht das Internet mehr?
Ich wünsche mir mehr interaktive Seiten, die einem auch im echten Leben irgendwie nützlich sind.

Frauen im Web sind…
leider manchmal noch zickiger als im wahren Leben.

Deine tägliche Web-Lektüre:
Vieles lese ich täglich, aber eine kleine Sucht ist die Seite www.tastespotting.com geworden, auf der über Fotos zu allen möglichen Foodblogs verlinkt wird.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an mannschaftspost(at)web.de.






Anzeige



12 Kommentare

  1. gtz sagt:

    da muss man schon reichlich verwirrt sein, um jemanden, der über über mode bloggt und frauen zickig findet, als sternstunde der weiblichen blogosphäre zu lobhudeln. respekt.

  2. Verena sagt:

    Um Sternstunden und Lobhudelei geht es hier nicht, bloß ums Vorstellen, was andere Bloggerinnen so machen…

  3. Judith sagt:

    @side-glance & gtz

    hab ich mir auch gedacht.

    weil ich mir nicht sicher war, was „zickig“ eigentlich bedeutet, außer dass es ein klassiker unter den begrifflichkeiten ist, um vermeindlich frauenspezifisches verhalten kategorisch zu diskreditieren, hab ich noch mal nachgeguckt.

    unter http://de.wiktionary.org/wiki/zickig habe ich gefunden:

    …Synonyme:

    [1] kapriziös, dickköpfig, eigensinnig, starrköpfig, stur, trotzig, widerspenstig, mimosenhaft, überspannt, launisch, kiebig, veraltend: tantenhaft

    Gegenwörter:

    [1] entgegenkommend, hilfsbereit, willig

    tja. also, ladies!
    seit doch alle mal bitte ein bisschen williger, ok?
    und so eigensinnig mit eigenen bedürfnissen und so – kommt gar nicht gut.
    ups, nein halt, oder doch nicht, weil zu entgegenkommend und willig dürft ihr auch nicht sein, ansonsten nämlich … dafür gibt es auch wieder schöne speziell frauenspezifische schimpfwörter.

  4. side-glance sagt:

    @ Judith

    Genau darauf wollte ich hinaus.

    Frauen als zickig zu bezeichnen ist ein gern benutztes Mittel um Frauen mit eigener Meinung, die widersprechen, hinterfragen oder sich halt allgemein nicht so verhalten wie es sich das Gegenüber (oder der/die Aussenstehende) wünscht, als lächerliche Idiotinnen hinzustellen.

  5. Kat sagt:

    Fakt ist: modeblogs findet man en mass, und bisher war es immer schön, über die mädchenmannschaft auch mal aussagekräftigeres zu finden. schade, diesmal.

  6. Susanne sagt:

    Eine Bitte von mir: Wer sich hier der kritischen Öffentlichkeit stellt, sollte bitte auch mit Respekt behandelt werden. Wir wollen in dieser Serie das ganze (!) Spektrum von Blogerinnen und ihren Webseiten vorstellen, dazu gehören auch Modeblogs wie der von Fenke.

    Nicht jedes vorgestellt Blog muss jedem und jeder gefallen. Fair bleiben sollte man in jedem Fall. Und wem eine Aussage wie die zu den „zickigen Frauen“ aufstößt, der oder die fragt doch bitte höflich nach und basht nicht rum, okay?!

    Vielen Dank, und bei der Gelegenheit: Wer von euch selbst ein Weblog hat, Fragebogen ausfüllen und an susanne(at)maedchenmannschaft.net schicken!

  7. KingKong sagt:

    Okay, dann frag ich hiermit nach.

  8. side-glance sagt:

    Meine, vielleicht überstürzte, Reaktion war keine Kritik am Blog, dem Konzept Modeblog oder der Person selbst. Warum mir das Wort zickig aufstößt habe ich anschließend erläutert (ohne zu behaupten, dass die Person selbiges bezweckt).

  9. Fenke sagt:

    sorry leute, es war mir neu, das das wort „zickig“ antifeministisch ist.
    aber hallooo? nur weil ich von „zickig“ rede, fühlen sich hier menschen angegriffen und stellen die vorstellung meins blogs auf diesem blog in frage (@gtz).
    ich habe leider schon mehrmals erlebt, das es (solche und ähnliche) diskussionen auf die meinungsäußerung verschiedenster personen / blogger gab, die in unschönen beschimpfungen endeten. (die anonymität des webs trägt wohl dazu bei) ich nenne sowas zickig. und habe auch schon zickige männer kennengelernt.

    @side-glance: keinesfalls will ich jemanden als lächerliche idiotin darstellen.

  10. Juli_K sagt:

    @ Fenke: Das tut mir leid, dass du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Aber waren die denn immer mit Frauen? Ich habe häufiger mit Männern die Erfahrung gemacht, dass sie sich im anonymen Web mir gegenüber schlechter benehmen. (Hast du auf deinem Blog vielleicht v.a. LeserINNEN und deswegen auch v.a. mit Frauen Beschimpfungen u.ä. erlebt?)

    Ich glaube, das ist eher ein geschlechtsneutrales Problem. Aber ein großes Problem auf jeden Fall!

  11. Hanna_K sagt:

    @susanne: Warum ist es denn „bashing“, was judith, gtz und side-glance geschrieben haben? Ich würde das eher einfach Meinungsäußerung nennen. Und Fenke oder ihr Blog wurden im Grunde nicht angegriffen, eher als Anreiz verstanden, mal (wieder) über die Verwendung des Wortes zickig zu diskutieren, was an sich ja gut ist, oder nicht?