„Alles was nicht ins Bild passt“

von Helga

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

unsichtbares

Wie heißt du?
Im Blog unsichtbar daheim auch mal anders. („Mein“ Kind sagt neuerdings Mama).

Seit wann bloggst du?
Seit Juli 2011 regelmäßig, davor gabs schon andere Anläufe aber die sind immer meiner Inkonsequenz zum Opfer gefallen.

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Nach der Geburt meines Babies habe ich wahnsinnig viele Elternblogs gelesen und denen die Kommentarfunktion voll geschrieben. Irgendwann dachte ich, ich könnte auch selber einen Blog aufmachen und meine Sicht erzählen.

Worüber schreibst du?
Über das Leben als Neuelter vorallem. Darüber wie ich plötzlich unsichtbar wurde, über meine Mutterrollen, Konflikte mit meiner Beziehung und Freund_innen. Darüber wie ich versuche nicht vollkommen zu vereinsamen. Über alles was nicht ins Bild passt, auch den belanglosen Kram der mich trotzdem tagelang beschäftigt… und noch viel öfter über die Fallen in die ich sehenden Auges tappe.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Ich wäre nienienie Feminstin geworden.

Wovon braucht das Internet mehr:
Medienkompetenz.

Frauen* im Web…
sind viele.

Deine tägliche Web-Lektüre:
fuckermothers.wordpress.combabykram-kinderkacke.comgutefeindinnen, mama007gluecklichscheiterncatzenkind, aufzehenspitzen, feministmum und noch vieleviele mehr und um die Liste etwas auf­zu­lockern: xkcd.com. Ich kann auch ohne Kinder lachen.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 21. Juni 2012 um 13:06 Uhr unter Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.