Wissenschaftlerinnen vor

von Helga

Einen Monat noch (bis zum 17. September) haben Nachwuchswissenschaftlerinnen Zeit, ihre Bewerbung für den Helene-Lange-Preis einzureichen. Mit diesem Preis will die gemeinnützige EWE Stiftung Frauen in Naturwissenschaft und Technik fördern. Ausgezeichnet werden nun schon zum zweiten Mal herausragende Leistungen in Forschung und Lehre:

Teilnehmen können alle Wissenschaftlerinnen in der Post-Doc-Phase an deutschen Universitäten aus dem mathematischen, natur­wissen­schaft­lichen oder technischen Bereich sowie der Informatik, die noch nicht auf eine ordentliche Professur berufen wurden.

Helene Lange wurde 1848 in Oldenburg geboren und setzte sich in der Frauenbewegung für bessere Bildungschancen von Frauen und Mädchen ein. So gründete sie verschiedene Schulen und führte in ihrer Arbeit als Lehrerin die ersten Mädchen in Preußen zum Abitur. Als Mitglied der Deutschen Demokratischen Partei zog sie darüber hinaus 1919 in die Hamburg Bürgerschaft ein, dessen Alterspräsidentin sie auch wurde.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am Freitag, den 22. Oktober 2010 in Oldenburg verliehen. Weitere Informationen unter www.helene-lange-preis.de und bei www.komm-mach-mint.de.

Wenn es auch in deinem Forschungsgebiet einen Preis gibt, mit dem engagierte Frauen oder Gruppen ausgezeichnet werden, kannst du uns unter post(at)maedchenmannschaft.net Bescheid geben.




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Dienstag, 17. August 2010 um 10:25 Uhr unter Inspiration, Ökonomie. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.