Selbermach-Sonntag (26.10.08)

von Susanne

Here you go again: mit deinen Textempfehlungen für diese Woche, mit Geschichten aus dem wahren Leben, mit Fragen, Problemen, Ideen, mit Gedanken, mit Neuigkeiten. Einen schönen (Selbermach-)Sonntag!




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 26. Oktober 2008 um 8:59 Uhr unter Uncategorized. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



14 Kommentare

  1. Cassandra sagt:

    Ich habe im Internet rumgesurft – und eigentlich weiß ich, ich soll das nicht machen. Weil ich wütend werde, mich aufrege und auch noch näher darauf eingehe:

    Sexistische Kommentare und/oder Clips auf Youtube. Sexistische Kommentare von Menschen, die behaupten, keine Sexisten zu sein. Frei nach dem Motto „Ich bin ja kein Sexist, ABER…“. Dazu gehören dann auch frauenfeindliche Kommentare unter pseudo-biologischen Deckmantel, unter der Hand von verkappten Eben-Doch-Sexisten oder den ganzen Rest. Aber der hier unten, der macht das alles in einem.

    Wollt ihr euch ein wenig mit aufregen? Nur ein bisschen?

    „Zudem ist es vollkommener Schwachsinn, dauernd von Gleichberechtigung zu reden… Den Frauen geht es schon 1000 mal besser als JE ZUVOR. Es gab Zeiten, da störte es keine Sau, ob eine Frau vergewaltigt wurde oder nicht. Die sollen sich mal nicht so aufregen. Zudem wollen sie ja nur die guten Aspekte der Gleichberechtigung: Mehr Geld im Job, gleiches Ansehen, Respekt blabla aber was ist mit „auf die Fresse“? Männer schlagen sich mal, bekommen Frauen dann auch aufs Maul? Nunja, ohne großkotzig zu sein, dieser Parkur war größtenteils leicht… Und ohne frauenfeindlich zu sein oder mich nur auf dieses eine Video zu beziehen, ist es schon von Natur aus so beschlossen, dass Männer zur Verteidigung des Landes oder einer anderen Gruppe von Menschen dienen, NICHT die Frauen… man sollte sich mal ein Biologiebuch zu rate ziehen und nachschauen, was die Anatomie von Mann und Frau hergeben und was nicht.“

    Leider gefunden unter „Weiber bei der Bundeswehr“:

  2. Cassandra sagt:

    Heute habe ich richtigen Spam-Charakter. Etwas über das ich mich sehr gefreut habe – Sarah Haskins hat ein neues Video!

    Target Women: Princesses.

    Watch it!

    http://current.com/topics/88794117_sarah_haskins

  3. elbu sagt:

    Ich mach mal mit, habe mich naemlich wie Cassandra ueber was im Internet geaergert. Ein Mailprovider postet regelmaessig Sachen aus der „Men’s Health“ und da sprang mir vor einigen Tagen folgendes ins Gesicht: Die „Die Sex-Vorhersage“.
    „Sie ist geheimnisvoll und sexy – aber ist Ihre Neue auch gut im Bett? Checken Sie diese 13 Indizien und finden Sie so heraus, ob Sie sich da für ein Unschuldslamm oder für ein Sexluder interessieren.“
    Ich weiss, ich weiss, darueber muss ich mich nicht wundern, aber dass es nur Lamm oder Luder gibt, finde ich bemerkenswert. Da ich Vegetarierin bin und kein Cappuccinoeis mag, bin ich Kategorie eins. Da ich Abitur habe, ueber 20 bin und nicht die Pille nehme, vielleicht doch Kategorie 2? All diese interessanten Zusammenhaenge haben natuerlich Wissenschaftler herausgefunden (eine Wissenschaftlerin ist auch dabei, aber sonst wissen mal wieder die Maenner am besten bescheid, wie die Frauen neurologisch ticken).

  4. Matze sagt:

    @elbu: Andererseits wissen auch Frauen ganz genau, wie Männer so ticken. (Behaupte ich jetzt einfach und erinnere mich an meine Ansage, mal einen Frauen-Sex-Ratgeber kritisch bezüglich der Kenntnis von Männerwünschen zu analysieren.)

  5. Cassandra sagt:

    Ach ja „ENDLICH erfahren wie Männer WIRKLICh ticken“ und so? Alle 2 wochn im Zeitungskiosk. Mag ich auch nicht. Aber man kann ja beides nicht mögen, nicht wahr Matze?

  6. Matze sagt:

    Natürlich kann man beides bescheuert finden. Ist eine überaus sinnvolle Einstellung.

  7. Lea sagt:

    Ich habe leider keinen Link dazu, aber ich habe mich maßlos über einen Fernseh-Werbespot der Allianz zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung aufgeregt. Der Spot geht so: Es sitzen 5 Personen an einem runden Tisch und die Kamera fährt alle nacheinander ab. Zu jeder Person wird ein Grund aufgezählt, warum sie berufsunfähig werden könnte. Und – natürlich! – sind beim Stichwort „Psychische Krankheiten“ die einzigen beiden Frauen im Bild! Ich finde das dermaßen diskriminierend!
    Hat jemand einen Link dazu? Kann man sich darüber irgendwo beschweren? Gibt es noch andere, die sich darüber aufregen wie ich, oder bin ich mit meiner Empörung allein?

  8. Anna sagt:

    Das fällt halt alles in diese „amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass…“ Kategorie und da kommt eigentlich ja nie was rum.
    Mein Lieblingspunkt in Sachen „unangebrachte verallgemeinerte Verkürzung“ war übrigens:
    „Die Pille dämpft die Lust auf Sex, weil sie dem weiblichen Körper eine Schwangerschaft vorgaukelt. Besser ist da die Spirale.“

  9. Anna sagt:

    Lea:
    Ich weiß, welche Werbung Du meinst, hab leider gerade auch keinen link.
    Beschweren kannst Du Dich über solche Werbung beim Deutschen Werberat und/oder natürlich bei der Firma selber.

  10. SoE sagt:

    Ja, die Allianz-Werbung ist mir auch schon negativ aufgefallen. Das wäre mal ein Thema für Sarah Haskins „Target Women“ (wie ich die Show liebe ^^)

  11. Friederike sagt:

    Ich kenne das auch sehr gut mit der Wut über Inhalte im Internet.
    Blöde Kommentare von kleinen Jungs kann man übergehen. Aber auch in seriösen Medien findet man viel Dekonstruktives.
    Mich regt grad die Debatte darüber auf:
    http://www.zeit.de/2008/44/C-Leistungsabfall
    Besonders was die Leser dazu beizutragen haben

  12. Und – natürlich! – sind beim Stichwort “Psychische Krankheiten” die einzigen beiden Frauen im Bild! Ich finde das dermaßen diskriminierend!

    Mag diskriminierend sein, ist leider wahr: Bei verheirateten Frauen steigt das Risiko, an psychischen Krankheiten zu leiden, um ein Vielfaches. Heirat verkürzt auf jeden Fall die Lebenszeit der Frau und verlängert die des Mannes. Kann leider gerade keine Quelle finden…

    Ansonsten: Ich hab über Feministing was zum Thema „Vergewaltigungswitze auf Facebook“ gefunden und ärgere mich sehr darüber, hab was gebloggt: http://blackjackundnutten.blogsport.de/2008/10/26/neue-kategorie-ekelzeugs-auf-facebook-oder-warum-vergewaltigungen-lustig-sind/

  13. elbu sagt:

    @matze: ja, gerne, analysiere mal.
    Ich lasse mich gerne eines anderen belehren, aber diese Objektivierung kenne ich so von männern nicht. habe aber auch die frauenmagazine länger nicht gelesen.

  14. doro sagt:

    nachtrag zum selbermach-sonntag, gerade gefunden:

    http://www.zeit.de/online/2008/44/bg-feminismus-literatur