Fehlende #aufschrei-Fragen und Black Intervention – kurz verlinkt

von der Mädchenmannschaft

analyse & kritik über wichtige Fragen, die in der #aufschrei-Debatte nicht gestellt wurden.

Hat Facebook ein Problem mit Frauen?“ Lest selbst, aber Achtung: Fette Triggerwarnung!

Die Gründerinnen von Krauselocke.de im Gespräch mit Migazin.

Black Intervention – eine denkwürdige Zusammenkunft zur Kinderbuchdebatte am Berliner Ballhaus Naunynstraße: Nochmal zusammengefasst auf nachtkritik.

„Weil sie den Jahrestag des „Punkgebets“ der russischen Band Pussy Riot begehen wollten, sind am Donnerstag zwei Frauen in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale festgenommen worden.“ DieStandard berichtet.

Im Zuge der aktuellen Fleischskandale gibt es in der FAZ einen interessanten Artikel zur Fleisch-Bigotterie.

In der taz gibt es einen kurzen Sachstand zu den Rechten homosexueller Paare.

Die Kirche einmal ums Dorf getragen mit Bischöffsbeschlüssen: Pille danach – ja, Abtreibungsverbot – bestärkt. Meh.

Ein guter Text über „white male scientists“ ist auf jhameia erschienen.

Til Raether in der BRIGITTE: „Wenn Männer anderen Männern ihren Sexismus aufnötigen, geht es dabei nur darum, die brüchigen Unterdrückungsstrukturen zu reparieren. (…) Und es spricht nicht für mich, dass mir das jetzt erst klar wird: Mein Stillschweigen muss anderen immer zustimmend erschienen sein.“

Es ist eine erweiterte Auflage von Riot Grrrl Revisited erschienen (mit Beiträgen zu den SlutWalks und Pussy Riot). Das Buch hatten wir schon einmal rezensiert.

Termine und ähnliches:

Am 1. März ist Nadine Lantzsch in Frankfurt/Main und nimmt an einer Diskussionsveranstaltung zum Thema #Aufschrei teil.

Leipziger Buchmesse, unter anderem mit den Themen: Wer macht Demokratie? | Intersexualität | Biologie & Homosexualität. Vom 14.3. bis 16.3.2013.

Auf aviva-berlin gibt es das Veranstaltungsprogramm für März.

Am 2.3. findet im Irving Zola Haus die Veranstaltung „Wut im Bauch“ statt.

Die Denkwerkstatt verlost zwei Exemplare des Sammelbands “Frauen-Fragen. 100 Jahre Bewegung, Reflexion, Vision“.

Geschlechterchaos sucht Freiwillige für Interviews: Hier.

Das Fotoprojekt Wir_lieben sucht Menschen, die bereit sind, sich für eine Kunst – Kampagne gegen Homo- und Transphobie fotografieren zu lassen.

Und dann noch: Die Gender-Terror-Party in Mülheim an der Ruhr, der Vortrag „Damen sind hier nur Gäste“ über die Rolle zionistischer Frauen, und der Klim-Bim-Mädelsflohmarkt.




Tags: , , , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 28. Februar 2013 um 14:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.