In eigener Sache

von der Mädchenmannschaft

Der Feminismus macht das Leben schöner, aber manchmal heißt es trotzdem, Abschied nehmen.

Wir geben bekannt, dass Susanne Klingner, Barbara Streidl und Katrin Rönicke zum Ende dieses Monats die Mädchenmannschaft auf eigenen Wunsch verlassen haben und auch vom Vorstand des Mädchenmannschaft e.V. zurückgetreten sind.

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit der letzten Jahre. Ohne das Engagement von Barbara, Katrin und Susanne für das Blog und jüngst für den Verein, wäre die Mädchenmannschaft nicht das, was sie heute ist. 3x Tusch!!!
Selbstverständlich werden Susanne Klingner, Barbara Streidl und Katrin Rönicke dem Feminismus erhalten bleiben und sich schon bald mit neuen Plänen zurück melden.

Dafür wünschen wir ihnen alles Gute!

Magda Albrecht, Anna Berg, Meredith Haaf, Helga Hansen, Nadine Lantzsch und Verena Reygers für die Mädchenmannschaft.






Anzeige



Ein Kommentar

  1. […] Jubiläum notwendig  wurde. Richtungswechsel gab es jedoch bereits vorher. Als beispielsweise Anfang 2011 die „Frau-Lila-Spaltung“ erfolgte, wurden die Artikel bei der Mädchenmannschaft deutlich diverser, so schienen Themen aus […]