Einen ganzen Tag vor der Glotze…

von Katrin

… könnte man morgen verbringen. Denn morgen bringt 3sat einen ganzen Thementag mit dem Motto: „Frauen an die Macht“. Von morgens um 6 bis morgens um 6, also ganze 24 Stunden, kommen Reportagen, Filme und Portaits über Frauen aus ganz Europa und ihre Geschichten. Hier ein kleiner Programmausschnitt:

  • 6.05 Uhr: Das Jahrhundert der Frauen
  • 7.00 Uhr: Mama machts möglich
  • 8.30 Uhr: Die Stunde der Frauen – Trümmerleben
  • 9.15 Uhr: Rosa Luxemburg – Aus der Reihe „Deutsche Lebensläufe“
  • 10.00 Uhr: Eine Pionierin aus Berufung – Die Frauenrechtlerin Gertrud Heinzelmann
  • 10.30 Uhr: Ein eigensinniges Volk: Annäherung an Appenzell
  • 11.20 Uhr: Das Weibernest
  • 12.50 Uhr: Der Verstand hat kein Geschlecht – Frauen in technischer Forschung
  • 13.35 Uhr: Ein Leben für die Physik: Felicitas Pauss
  • 14.05 Uhr: 1.000 Frauen und ein Traum: Das Nobelpreisprojekt
  • 15.00 Uhr: Weiblich, allein, über 50 sucht… – Frauen auf Partnerschau
  • 15.30 Uhr: Frauen, die Prosecco trinken
  • 17.00 Uhr: Ungeschminkt: Jane Fonda
  • 17.45 Uhr: Klug, stark und weiblich
  • 18.30 Uhr: Louise Bourgeois: Federleichte Gedanken
  • 19.10 Uhr: Alice Schwarzer imGespräch
  • 20.15 Uhr: Alles was Recht ist – 90 Jahre Frauenwahlrecht
  • 21.00 Uhr: Orlando
  • 22.30 Uhr: Simone de Beauvoir – Vordenkerin des Feminismus
  • […]



Tags:

Eintrag geschrieben: Samstag, 13. Dezember 2008 um 19:00 Uhr unter Uncategorized. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



5 Kommentare

  1. Anita sagt:

    Danke, für die Info. Ich werde es auf keinem Fall einige Sendungen bzw. Reportagen verpassen. Sehr interessant dein Blog. Es war ein schöner Zufall.

  2. tba sagt:

    Naja, es wäre wohl besser gewesen, die Sendung auf ein paar Wochen zu verteilen, vielleicht einmal in der Woche eine Abends zur besten Sendezeit anstatt 24 Stunden hintereinander. So ists alles in ein handliches Paket verschnürt, was der „geneigte Fernseh-gucker“ schmerzlos ignorieren kann.

  3. Lea sagt:

    @tba: Naja, aber ich hatte einen prima Nachmittag/Abend vor dem Fernseher, auch was wert. Gute Idee! Könnte man öfter wiederholen!!

  4. Alpenglühen sagt:

    fand ich das gut?

    nee, irgendwie nicht. es kam mir vor, wie das kürzlich im öff.-rechtl. morgenmagazin ausgetrahlte wochentags-special nach dem motto: „waaaahnsinn, was diese frauen so alles auf die beine stellen. und sie machen das sogar gut! klar, eben auf eine speziell weibliche art. aber das macht fast gar nix.“

    und judith schulte-loh wurde nicht müde, jeden morgen zu insistieren, was denn das speziell weibliche sei an einer geschäfts- oder anderweitig erwähnenswerten frau. und diese – typisch weiblich, freundlich und adrett – wollten diese frage natürlich nicht unbeantwortet lassen und packten flugs ein paar klischees aus, hübsch in rosa „soft skills“-papierchen eingewickelt, damit frau schulte-loh was süßes in die kamera lutschen kann.

    ist das heute noch einen bericht im TV wert, daß ’ne frau einen laden aufmacht?
    wie anno 1950: „diese frau hat den führerschein gemacht und diese hat ein jodeldiplom“???

  5. Adrian Lang sagt:

    Und, wie fandet ihr es? Ich hab ein wenig drüber gebloggt: http://blog.adrianlang.de/?p=31