SpiegelOnlineFail

"Ich wurde vergewaltigt." "Krass. So wie das Lied von David Bowie in der Vodafonewerbung?" "Nein. So richtig mit keinen Sex wollen, Schmerzen haben, sich danach scheiße, machtlos, benutzt fühlen, Angst haben, dass einem keiner glaubt, dass es wieder passiert, sich selbst die Schuld geben."

Männer im Duell, Frauen im Zickenkrieg

Dass das Gesetz zur Sperrung von Kinderpornografieseiten im Internet ein umkämpftes Thema ist, ist lange klar. Die eine Seite fordert, jeglicher Zugang müsse erschwert werden, dafür müsse auch eine Einschränkung der Grundgesetze in Kauf genommen werden. Die andere Seite hat sieht das nicht ein und fordert stattdessen, bestehende Gesetze anzuwenden. Pikant ist natürlich, dass die... weiterlesen →

Das Patriarchat frisst seine Söhne

Auch Männer leiden unter Stereotypen – nichts Neues für die Leserinnen und Leser dieses Blogs. Eine wirklich absurde Geschichte erlebte nun aber der US-Amerikaner Ryan Pacifico: "You don't even eat steak, dude. At what point in time did you realize you were gay?" the suit quotes beef-loving boss Robert Catalanello as saying. Heißt: Der Mann... weiterlesen →

Berlusconi zu Vergewaltigungen:

„Wir müssten so viele Soldaten haben, wie es in Italien schöne Frauen gibt.“ Selbst in einem Polizeistaat würde man daher Vergewaltigungen nicht verhindern können. Ach und: Das war natürlich ein Kompliment, liebe schönen Frauen! (Weiterlesen über Berlusconis Griff ins Klo: tagesschau.de oder spiegel.de; Foto: Presidenza della Repubblica)

Leicht zu schockende Männerwelt

So kündigte heute der Mailanbieter Web.de einen kurzen Klatsch- und Tratschtext über Jessica Albas Meinung zu Sex auf seiner Startseite an. Da frage ich mich doch: Gibt es hier jemanden, der so geschockt ist wie die "Männerwelt"? Und: Wie vielen Männer entgeht denn - jetzt mal realistisch betrachtet - tatsächlich heißer, versauter Sex mit Jessica... weiterlesen →

Spanien: Die schwangere Verteidigungsministerin und der „Machismo“

Am 17. Mai 2008 brachte das Europamagazin der ARD eine Reportage über Spaniens Verteidigungsministerin Carme Chacón. Diese ist mittlerweile fast im achten Monat schwanger. Ministerpräsident Zapatero hat sich zu Beginn seiner zweiten Legislaturperiode die Gleichstellungspolitik in Spanien auf die Fahne geschrieben und in seinem Kabinett sofort umgesetzt: Mit neun Ministerinnen sitzen dort mehr Frauen als... weiterlesen →

Die Waffen des Sexismus sind billig und schwabbeln

Okay, ich bin ja wirklich alles andere als ein Hillary-Fan, aber jetzt gebührt ihr doch mal ein dickes Shout-Out. Weil einen bestimmten Scheiß nur sie sich bieten lassen muss. Als die Kandidatin gestern eine Wahlkampfrede hielt wurde sie von einer Gruppe dicker, blöder Blödmänner unterbrochen (huch, war das jetzt Weightism?) Sie hielten ein Schild mit... weiterlesen →

Nachrichten, die keine sind und trotzdem sauer machen, heute: Frauenfeindlichkeit im US-Wahlkampf

Fred D. Thompson ist nicht nur ein abgehalfterter Serienschauspieler sondern auch einer der abgeschlagenen republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten. Es ist zwar nicht wirklich wichtig, aber trotzdem lässt es mir die Reißzähne wachsen, wie er gestern auf einer Wahlkampfveranstaltung seine Weltoffenheit und Reflektiertheit demonstrierte: "Es gibt keine Frau weit und breit, die nächstes Jahr Präsident werden sollte." Vielmehr... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑