Fat Underground – Aktivismus gegen Dickenhass in den 1970ern

Dieser Text ist Teil 41 von 45 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Als Aktivist_in ist es hin und wieder hilfreich, sich mit Geschichte zu befassen: Wir sind nicht die ersten, die auf gesellschaftliche Missstände hinweisen und andere vor uns haben analysiert, diskutiert und gekämpft. Eine der Aktivist_innen im Bereich dicker Diskriminierung und Empowerment, die unermüdlich auf aktivistische Geschichte aufmerksam macht, ist die britische Therapeutin und Aktivistin Dr. Charlotte... weiterlesen →

Frauen im Sport, der Superfeminist des Jahres und Körperwahrnehmungen – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 1 von 295 der Serie Die Blogschau

Anlässlich des 200. Geburtstages von Ada Lovelace gibt es momentan eine Sonderausstellung im Paderborner Heinz Nixdorf Museums-Forum. Die femgeeks berichten: "Die Ausstellung ist nicht nur sehr interessant und gut gemacht, sondern sie ist auch bitter nötig, wenn man sich den Rest des dortigen Computermuseums anschaut: Zwei riesige Etagen mit Exponaten und Biografien, die männliche Geschichte(n)... weiterlesen →

Ke$ha, Comics von und für Frauen und Kartoffel-Ein-Mal-Eins – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 310 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Links Magda möchte eine Liste mit Aktivist_innen zusammenstellen, die sich mit Körpernormen und Dickendiskriminierung kritisch auseinandersetzen, um Journalist_innen und Veranstalter_innen eine Auswahl an Menschen in dem Feld zu präsentieren. Willst du mit auf die Liste? Dann sende folgende Infos an magda(at)maedchenmannschaft(punkt)net: Name / Stadt / Themen / Website bzw. Kontakt/ Du  machst gerne: (Interviews, Workshops…). Im Jahr 1934 wurden... weiterlesen →

Gloria Steinem, Hillary Clinton und die politischen Entscheidungen ‚junger Frauen‘

Im November finden in den USA die nächsten Präsidentschaftswahlen statt. Seit Beginn dieses Monats laufen die Vorwahlen, bei denen über die Kandidat_innen innerhalb der Parteien entschieden wird. Dabei offenbaren sich natürlich auch die unterschiedlichsten Lager. Im Kreise der Demokrat_innen wird in erster Linie diskutiert: Hillary Clinton oder Bernie Sanders. Gloria Steinem, Gründerin des feministischen Ms.... weiterlesen →

Julian Assange und sein „Freiheitsentzug“

[Inhaltshinweis: Rape Culture] Es ist nicht auszuhalten. Wie tagesschau.de berichtet, haben "UN-Rechtsexperten" die "jahrelange Botschaftszuflucht des Wikileaks-Gründers" in der Botschaft Ecuadors in London als "unrechtmäßig eingestuft." Assange müsse sich frei bewegen können, so die "Arbeitsgruppe über willkürliche Verhaftungen," und Assange könne Schadensersatz für seinen "Freiheitsentzug" fordern. Darf ich kurz fragen: Wir vergessen dabei einfach, dass... weiterlesen →

Aktivismus und Alter: „Aging Fiercely While Trans“

Auf vielen US-amerikanischen Blogs las ich in den letzten Monaten: 2015 war ein großartiges Jahr für Trans-Sichtbarkeit! Oft erwähnt werden die Schauspielerin Laverne Cox (Orange is the New Black), die konservative Sport- und TV-Persönlichkeit Caitlyn Jenner (und ihr Vanity Fair Cover) oder Rapper_in Angel Haze - Haze bevorzugt als Pronomen "they" und identifiziert sich als agender. Sichtbarkeit ist eine wichtige Komponente von... weiterlesen →

#Rigaer94, Antisemitismus in Deutschland und Sklaverei mit einem Lächeln – kurz verlinkt

deutschsprachige Links "Im Jahr 1996 starben in Lübeck zehn Asylsuchende durch ein Feuer in ihrem Wohnhaus. Auch 20 Jahre später ist der Brandstifter nicht gefunden, obwohl es ­Verdächtige gab. Vor Gericht stand lediglich einer der Flüchtlinge," berichtet die Jungle World. "Antisemitismus ist kein importiertes, sondern ein internationales Problem," schreibt Patrick Gensing bei tagesschau.de. "Der Einsatz... weiterlesen →

Förderung für Frauenprojekte, Strafanzeige gegen LaGeSo, Ava-DuVernay-Barbie – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 306 von 395 der Serie Kurz notiert

Deutschsprachige Beiträge Die Förderungen zahlreicher Arbeitsmarkt-, Integrations- und Frauenprojekte laufen zum 31. Dezember 2015 aus. Darunter befinden sich auch alle Berliner Frauen-Existenzgründungsprojekte. Eine Petition der Gründerinnenzentrale richtet sich an die Berliner Senatorin Kolat mit der Bitte, dass sich der Senat damit befasst. Update von der Petitionsseite: "Wir haben gerade die Nachricht aus der Senatsverwaltung erhalten,... weiterlesen →

Wer war… Daisy Bates?

Dieser Text ist Teil 50 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Daisy Lee Gatson Bates war eine US-amerikanische, Schwarze Journalistin und Bürger_innenrechtsaktivistin, die durch die "Central High School"-Krise in Little Rock, Arkansas, in den Jahren 1957 bis 1959 weltweit bekannt wurde. Als Präsidentin der Arkansas Conference of Branches der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP), zu der sie 1952 gewählt wurde, war Bates... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑