„Kristi, Uschi und die Quote“ – unsere Lieblingssoap geht endlich weiter!

Es ist mal wieder Zeit für Quotentalk. Nicht etwa, weil es endlich verbindliche Gesetze oder gar ein Bekenntnis der zuständigen Ministerin geben würde. Nein, es wurde einfach mal wieder offiziell ein bisschen drüber geplaudert und schon hagelt es Artikel an jeder Ecke. Rumgekommen ist aber wie üblich - nichts! Um konkreter zu werden: Gestern trafen... weiterlesen →

PID ja, Designerbaby nein.

Vor knapp einer Woche hat der Bundestag endlich eine Entscheidung zum Thema Präimplantationsdiagnostik (PID) getroffen: Grundsätzlich verboten, wird es in engen Grenzen künftig erlaubt sein. Die Ausnahmen betreffen Paare, die genetisch bereits erheblich vorbelastet sind. Sie können bei künstlicher Befruchtung die Embyronen vor dem Einsetzen in die Gebärmutter überprüfen lassen. Damit ist, erst einmal, eine... weiterlesen →

Die Frauenquote? Ein Satz mit X!

Wir reden uns die Köpfe heiß, Die Zeit ruft den anscheinend unvermeindlichen "Zickenzoff" aus (den der Artikel in der ersten Version auch in der Überschrift stehen hatte), Familienministerin Schröder ist sowieso dagegen und die FDP meint gar, eine Quote sei verfassungswidrig. Kanzlerin Merkel sah wohl heute die Notwendigkeit, für Ordnung zu sorgen und sprach ein... weiterlesen →

Tagesschau: Komische Kronzeugin gegen die Quote

Trotz der aktuellen Ereignisse in Ägypten fand auch gestern das Thema Quote den Weg in die Hauptnachrichtensendungen, allen voran das Flaggschiff (oh, oder ist das jetzt ein schwieriger Begriff?) des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: die ARD-tagesschau um 20 Uhr, Garant für ausgewogene und seriöse Berichterstattung. „Umstritten“ sei die gesetzliche Frauenquote (wir berichteten) in der Koalition, hebt der... weiterlesen →

Reden wir doch mal über die Männerquote!

Dieser Text ist Teil 1 von 16 der Serie Ökonomie_Kritik

Seit etwa zehn Jahren gilt die so genannte "freiwillige Selbstverpflichtung" für Unternehmen, die dem Zwecke dient, den Frauenanteil in Führungspositionen zu steigern. Diese Selbstverpflichtung sei, laut Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU), "krachend gescheitert". Sie fordert, dass eine gesetzliche Quote her müsse - jetzt! - die in den nächsten fünf Jahren umgesetzt werden soll (wir berichteten). Ein... weiterlesen →

Endlich da: der Gleichstellungsbericht

2008 wurde er von der damaligen Frauenministerin Ursula von der Leyen mit den Worten „wir wollen eine Gleichstellungspolitik mit klaren Zielsetzungen“ in Auftrag gegeben. Die Frankfurter Rundschau hat sich die Ergebnisse bereits genauer angesehen und sieht auf die neue Frauenministerin große Herausforderungen zukommen. Die Schlussfolgerungen der Gutachter dürften für Kristina Schröder schwer verdaulich sein: Frauenquote,... weiterlesen →

Alles bleibt wie es ist. Das Programm der Union

Am 27. September ist Bundestagswahl. Die Mädchenmannschaft erleichtert euch den Blick in die Wahlprogramme und fasst jeweils die frauenpolitischen Themen der großen Parteien für euch zusammen. Achtung: Unsere Vorstellung der einzelnen Programme schließt keinerlei Wahlempfehlung mit ein. Das Regierungsprogramm 2009-2013 (PDF 2,5 MB) der CDU/CSU ist 92 Seiten dick, zur Gleichstellungspolitik von Frauen und Männern... weiterlesen →

Diese Woche in den Blogs

Dieser Text ist Teil 40 von 295 der Serie Die Blogschau

Zum Einstieg bitte den Terminkalender zücken: GenderExtender lädt am 23. Mai nach Düsseldorf zum Genderfest: „Wie beim Ladyfest, aber nicht nur für Ladies!“. Antje Schrupp macht sich kluge Gedanken zu Ursula von der Leyen und deren Kampf gegen Kinderpornografie im Netz, die über den überall zu findenden „Zensur!“-Reflex hinaus gehen: „Würden wir im Alltag sexistisches... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑