es ist #nichtmeingesetz – und deins ganz sicher auch nicht

Mit #nichtmeinGesetz grummelt ein Geist durch Deutschlands sozialaktivistische Szene. Kaum war der Entwurf des neuen Teilhabegesetzes veröffentlicht, erhob sich der Protest und entwickelte sich langsam zu einer lauten Aktion. Einige sich selbstvertretende behinderte Menschen, ketteten sich im Zuge dessen symbolisch nahe der Grundgesetztafeln am Bundestag. Aufsehen erregendes Agieren von behinderten Menschen – geil. Der vorgestellte Gesetzesentwurf hat so viele Mängel und kurz... weiterlesen →

Teilhabe für wirklich alle Behinderten?

Die Petion zum Recht auf Sparen für Menschen mit Behinderungen macht ihre Runde und alle so: “Yeaaaaa!” Nur nicht die Menschen mit Behinderungen, die im Hartz 4 System sind, weil sie als mehr oder weniger rehabilitierbar und/oder mehr oder weniger arbeitsfähig eingestuft wurden. Unter Hartz 4 kann ebenfalls nicht gespart werden. Rausarbeiten ist die Devise.... weiterlesen →

Für ein gutes Teilhabegesetz

... gibt es eine weitere Petition, die von Constantin Grosch initiiert wurde und die hier unterzeichnet werden kann. Begründet wird die Petition damit, dass die bestehenden Regelungen zur Finanzierung einer Assistenz für Menschen mit Behinderungen nicht unterscheidet, ob ein behinderter Mensch ein Einkommen hat oder nicht. Auf der Webseite zur Petition heißt es: Sie dürfen... weiterlesen →

Behinderungsmerkmal: Mehrfachdiskriminiert

Hannah C. Rosenblatt bloggt auf “Ein Blog von Vielen” über Gewalt, ihre Formen und Folgen, Inklusion und ihr Leben mit dissoziativer Identitätsstruktur. Sie ist auch bei Twitter aktiv. Diese Woche hat sie sich die Anhörung des Ausschusses "Arbeit und Soziales" zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen angeschaut. Unter dem Titel “Bundesteilhabegesetz” soll eine umfassende Reform... weiterlesen →

Teilhabe, Geburtsschmerz-Mythen und queere Comics – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 247 von 295 der Serie Die Blogschau

2017 soll das Teilhabegesetz in Kraft treten, das Menschen mit Behinderungen ihrRecht auf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gewährleisten soll. Hannah Rosenblatt fragt sich, ob dadurch auch psychische Behinderungen sichtbarer werden. aufZehenspitzen schreibt über den Mythos des Geburtsschmerz: "Ich bin aber auch dafür, dass Ängste und Schmerzen in ihrer Individualität ernst genommen werden – und dass... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑