Servicewüste Feminismus Ep. 21: Femizide und aktivistische Kunst

In diesem nasskalten Januar haben Charlott und Anna-Sarah sich auf dem Sofa zusammengekuschelt, um endlich mal wieder über feministische Interventionen, aktuelle Themen und Dinge, die wir gut finden, zu sprechen. Es geht um die Arbeiten des Kollektivs/ der Kollektive Collages Feminicides, um die Herkunft der Begriffe Femizid und Feminizid (ja, es gibt einen Bedeutungsunterschied!), deren... weiterlesen →

Deutsche Männer als Täter wohl keine Meldung wert

Interpretation von Statistiken sollte zu einer wichtigen Kompetenz von Journalist_innen gehören, die zu eben jenen berichten. Leider scheint das aber nur selten der Fall zu sein und anstatt offensichtliche Ergebnisse zusammenzufassen, werden Zahlen irgendwo in einem Spektrum zwischen "missverständlich" und "absolut falsch" eingeordnet. So ist es auch Anfang der Woche geschehen als die dpa eine... weiterlesen →

Ausrastende Schriftsteller, Kinderdiäten und die feministische Vollzeitfrage – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 147 von 295 der Serie Die Blogschau

In der letzten Woche hat die unfassbar peinliche Geschichte von Autor John Asht für Aufsehen im Netz gesorgt: Bloggerin Myriel hatte sein Buch rezensiert und insgesamt ein negatives Fazit parat - Asht leistete sich darauf mehrere Ausraster sondergleichen. Ekkart hat alles zusammengefasst (Triggerwarnung). Unsere ehemalige Muttibloggerin Mrs. Pepstein macht weiter fleißig Radio. Nach 13 Jahren... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑