Gleiche Sauce, andere Verpackung: Toleranzwochen in der ARD

Toleranzwochen bei der ARD sind in etwa so wie Themenwochen in einer Kantine: Es gibt die gleiche Einheitssauce in anderer Verpackung. Heute also mal ein bißchen Toleranz zum Kartoffelpüree. Einheitssauce bei den öffentlich-rechtlichen Sendern bedeutet: Hetero_Sexismus, Rassismus, Ableismus, um nur einiges zu nennen. Für die Zeit vom 15. bis 21. November wird es diese Mischung... weiterlesen →

Einfach mal ergebnisoffen über Gewalt diskutieren. Eine Sendung mit Sandra Maischberger.

Was ist es eigentlich mit den Medien (tm) und der Angewohnheit alles erst einmal "Pro" und "Contra" diskutieren zu wollen? Als würden so differenzierte Debatten entstehen. Kleiner Hinweis: Nein, dass passiert eigentlich nie, stattdessen geht es eben polemischer zu und es wird am laufenden Band Gewalt re_produziert. Bei Sandra Maischberger und ihrer Redaktion jedenfalls heißt... weiterlesen →

Schöne neue Welt – „Hellcome to Germany“

Ein Essay über die Menschenrechte „Hellcome“ brüllt der Mann vor dem Flüchtlingswohnheim. Willkommen in der Hölle. Er steht mit anderen auf der Straßenseite gegenüber dem Heim, einem früheren Schulhaus. Neben ihm hebt einer den Arm zum Hitlergruß. Keine Glatze, keine Springerstiefel, rosagestreiftes T-Shirt. Anwohner, Neonazis? Sie sind schwer zu unterscheiden. Der mit dem Hitlergruß wird... weiterlesen →

Für eine aufklärende Berichterstattung und gegen Sexismus im TV!

ProChange und @TochterEgalias arbeiten seit der #aufschrei-Debatte gemeinsam gegen Sexismus und für eine aufklärende Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. ProChange ist eine Gruppe aus dem Ruhrgebiet, die sich mit zahlreichen Projekten und Aktionen für eine Gesellschaft ohne sexuelle Belästigung, ohne sexuelle Übergriffe und ohne sexualisierte Gewalt einsetzt. @TochterEgalias ist Informatikerin aus Hamburg, Teilzeit-Bloggerin und Mitbetreiberin des Forums feminist-in.net. Im... weiterlesen →

„Positiv denken“ ist nicht alles – Kurz Verlinkt

Dieser Text ist Teil 198 von 370 der Serie Kurz notiert

Über das ewige Mantra des "positiv Denkens" schreibt the body is not an apology, denn letzten Endes sind die dazugehörigen Meme auch schnell anschlussfähig für Gedanken wie "Wenn du es nur hart genug versuchst, kannst du es schaffen", wobei gesellschaftliche Strukturen ignoriert und Benachteiligungen individualisiert werden. (Englisch) "“Some of Us are Brave” – Das Erbe... weiterlesen →

Was hat die Sexismus-Debatte gebracht?

Das wollte Sandra Maischberger gestern Abend von ihren Gästen nicht wissen. Reingelegt. Die Dramaturgie lag in der Auswahl. Allerdings gab es trotzdem einen Höhepunkt. Nämlich die Analysen und Interventionen von Anna-Katharina Meßmer. Zu den Menschen bei Maischberger: Da war der Schauspieler Heiner Lauterbach, der außer seinem ehemals Macho-Dasein nicht viel zur Debatte beizutragen hatte. Breitbeinig,... weiterlesen →

Öffentlich-rechtliche Fernsehsender: Macht endlich euren Job.

Seit Beginn der #aufschrei-Debatte wird an vielen Orten verstärkt über Sexismus diskutiert. Auch bei den öffentlich-rechtlichen Sendern (ARD, ZDF und den dritten Programmen). Zumeist allerdings in einer Art und Weise, die einer die Nackenhaare aufstellt (RW=Redewendung). Auf change.org ist deshalb einen Petition gestartet worden. Sie fordert von den öffentlich-rechtlichen Sendern: "Klärt endlich angemessen über den Sexismus... weiterlesen →

Ein lauter #Aufschrei gegen Sexismus

Seit mehreren Tagen ist in Deutschland ein #aufschrei zu hören, insbesondere in dem sozialen Netzwerk twitter und in den Mainstream-Medien: Deutschland diskutiert (mal wieder), ob es hier­zulande ein Sexismus-Problem gäbe - wie auch gestern auf ARD bei Günter Jauch. Aber mal von vorn: Um was geht es bei der Aktion #aufschrei? Gibt's da was zu... weiterlesen →

Freie Medien für freie Meinungen (weißer Männer)

Die öffentlich-rechtlichen Sender versuchen sich mal wieder an einer Image-Kampagne. Ich weiß natürlich nicht, was deren definiertes Ziel war. So lange es aber etwas anderes war, als ausschließlich weiße Männer als entscheidend herauszustellen, möchte ich ihr gern den Stempel "Gescheitert" auf jedes einzelne der Plataktmotive drücken. Die Kampagne besteht aus vier Printmotiven und einer Webseite,... weiterlesen →

ZDF, ARD, Hallo, GEZ noch?

„Polittalk aus dem Herzen der Hauptstadt. Aktuell, relevant, bewegend“, so die Beschreibung zum Sonntagabendprogramm Günther Jauchs. Bei 45 Mal „Polittalk“ wurde sich in sechs Sendungen zu Wulff echauffiert. Zeitraum: Dezember bis März dieses Jahres. Lediglich zwei davon nehmen sich dem Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) an. Eine als es rauskommt, November und dann eine im Januar. Die... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑