Ein Buch nach dem anderen: Die Occupy-Bewegung, Frauen der Harlem Renaissance und Queer Africa

Dieser Text ist Teil 96 von 138 der Serie Die Feministische Bibliothek

Auf Papier gelesen Aya de Yopougon ist die sechs-bändige Comicreihe von Marguerite Abouet (Story) und Clément Oubrerie (Zeichnungen) um Aya, ihre Freund_innen und Familien. Zu Beginn der Reihe ist Aya 19 Jahre alt, sie lebt in Yopougon, einem Viertel in Abidjan, der Hauptstadt der Côte d'Ivoire. Es ist das Ende der 70iger Jahre. In Yopougon... weiterlesen →

Occupy Valentinstag!

Einkaufsstraßen voller roter Herzchen, in denen alle die gleichen teuren Geschenke kaufen, und ausgebuchte „exklusive“ Restaurants, das ist inzwischen aus dem Valentinstag geworden. Oder: wenn ein Tag des Jahres ausreichen soll, romantische Zweierbeziehungen zu feiern. Genug damit, dachte sich Samhita Mukhopadhyay von Feministing. Im Januar rief sie Occupy Valentine's Day ins Leben, um die vielfältigen... weiterlesen →

Sexismus, Strauß-Kahn und feministische Konzerte – Kurz Notiert

Dieser Text ist Teil 137 von 395 der Serie Kurz notiert

Slutwalk Toronto äußerte sich zu den aktuellen Kontroversen in der Slutwalk Bewegung: "Racism and Anti-Racism: Why they matter to SlutWalks". Ein schönes US-amerikanisches Fotoprojekt mit tollen Fotos von Feminist_innen hat @amymmmmmkay ins Leben gerufen: Feminist Photo Blog Project. Ein sich ständig wiederholendes Motiv in der Werbung: Frauen, die irgendwie nicht ihren Mund treffen, wenn sie trinken. Alice... weiterlesen →

Solidarität, aber bitte ohne Sexismus – ein paar Gedanken zur Occupy-Bewegung

Ich muss ja gestehen, dass mein Herz ein wenig aufging, als die Occupy Wall Street Proteste in den USA los­gingen. Ich schaute mir herz­zerreißende Videos an, die Massen an Menschen zeigten, die in einem gemeinsamen Protest die unterschiedlichsten gesell­schaft­lichen Miss­stände an­prangerten: Die Hin­richtung von Troy Davis, die exemplarisch für das rassistische Justiz­systems der USA steht;... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑