So grölen die Deutschen: Warum Nationalismus nicht harmlos ist.

Sandra Charlotte Reichert (*1979) wohnt seit 1986 mit Pausen in Berlin. Da sie seit ihrer Kindheit schreibt und an die Macht von Worten und Sprache glaubt, gibt sie bis heute gern und ungefragt ihren Senf dazu. Bevorzugt dann, wenn BiedermeierMenschen unter dem Deckmantel von Redefreiheit ihr rassistisches Öl nebst hetero-sexistischen Streichhölzern auspacken, um einmal mehr... weiterlesen →

Konsumkritik-Kritik und Kinder kriegen – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 257 von 295 der Serie Die Blogschau

Aktivistinnen von Women in Exile sind gerade mit einem Floß auf Aktionstour (Interview mit der Mädchenmannschaft). Auf ihrem Blog berichten sie mehrmals die Woche von ihren Eindrücken. Miss Temple schreibt zur Kommerzialisierung von Modeblogs. Auf Reizende Rundungen begründet Katrin, warum sie Fat Acceptance wichtig findet. Puzzlestücke hat in den letzten Tagen gegen verkürzte Konsumkritik gerantet,... weiterlesen →

Ach, diese Zeit des Sportjahres: Nationalismus, Sexismus und ‚Stadtumstrukturierungen‘

Es ist wirklich schwer, nicht mit dem Kopf drauf gestoßen zu werden, die Medien berichten allerorts und vermehrt wehen schwarz-rot-goldene Flaggen: Heute startet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer. In den letzten Wochen wurde minutiös über die 'Fortschritte' der deutschen Mannschaft geschrieben - und sei es nur die Anreise und die Wetterbedingen vor Ort, Supermärkte... weiterlesen →

Herren einsperren, Hard Femme und Menstruation

Dieser Text ist Teil 250 von 295 der Serie Die Blogschau

Heng schreibt über ihre Prozesse auf dem langen Weg von "female to female" und kommt  zu dem vorläufigen Ergebnis: "ich [kann] fett, feminin, queer, tough, cool, radikal, stark und schön sein [...], und zwar alles gleichzeitig. Ihdl kramt einen fünf Jahre alten Blogeintrag über den "Herrentag/Männertag" aka Christi Himmelfahrt mit einer neuen Ergänzung wieder raus.... weiterlesen →

Die Fussball-EM 2013 beginnt (und ohne Sexismus geht’s leider nicht)

Ich hab ja wirklich keine Ahnung von Fussball, wenn auch Interesse an dem Spiel. Und ich mag diesen nationalis­tischen Mist, der bei Europa- und Welt­meister­schaften zelebriert wird, gar nicht. Aber ich finde es bewundern­swert, wenn sich Mädchen und Frauen in männlich-dominierten Bereichen ihren Platz erkämpfen. Fussball ist so eine krasse Männlichkeits-Show, dass die aktuelle Fussball-EM... weiterlesen →

Die Rollen autonom organisierter rechter Frauen (2)

Dieser Text ist Teil 5 von 10 der Serie Gender und Rechts(extremismus)

[Dieser Text ist der zweite Teil zu autonom organisierten, extrem rechten Frauen. Den ersten findet Ihr hier.] Oft kommt die Frage auf, ob rechte Aktivist­innen das "Image" der Rechten nicht auf­polierten, angesichts dessen, dass viele Menschen zwar ("männlich" konnotierte) physische Gewalt ablehnten, aber immer wieder fest­gestellt werden kann, wie (gesamt­-)gesell­schaftlich verankert und eben kein Randphänomen gruppen­be­zogene... weiterlesen →

Die Rollen autonom organisierter rechter Frauen (1)

Dieser Text ist Teil 4 von 10 der Serie Gender und Rechts(extremismus)

[Dies ist der erste von zwei Teilen eines Beitrags zu autonom organisierten, extrem rechten Frauen. Unter "autonom organisiert" werden hier Personen und Gruppen verstanden, die unabhängig von Parteistrukturen/-institutionen aktiv und organisiert/vernetzt sind. Nähe zu oder (indirekte) Unterstützung durch die NPD (PDF) bestand/besteht dennoch bei einigen "autonomen" rechten Organisationen.] "Ich bin nicht nur ein Anhängsel meines... weiterlesen →

Free Pussy Riot! Aber bitte ohne Sexismus und leere Reden.

Am vergangenen Freitag gingen wir, Charlott und Magda, zu der Kundgebung für Pussy Riot in Berlin, die vor der Russischen Bot­schaft statt­fand. Zu diesem Zeitpunkt war das krasse Urteil von jeweils zwei Jahren Haft für die Aktivistinnen noch nicht aus­gesprochen. Die drei Künstlerinnen Nadezhda Tolokonnikova, Maria Alekhina und Yekaterina Samutsevich wurden wegen "Rowdytums" verurteilt. Dieser... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑