Amy Winehouse, im Kino und im Patriarchat: „Sing, oder ich will mein Geld zurück!“

Dieser Text ist Teil 21 von 43 der Serie Die Feministische Videothek

Die Geschichte, die ich erzählen will, wäre vielleicht noch interessanter, wenn ich sagen könnte, ich hätte Amy Winehouse schon immer richtig spitze gefunden. So war es aber nicht, denn das erste Mal kam ich mit Amy in Berührung als sie 2004 mit "Will you still love me tomorrow" auf dem Soundtrack des Bridget Jones-Sequels landete,... weiterlesen →

Samstagabendbeat mit Billie Holiday

Dieser Text ist Teil 48 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Billie Holiday (geboren in Philadelphia als Eleanora Fagan Gough) hätte in diesem Jahr am siebten April ihren 100. Geburstag gefeiert. Die Jazz- und Blues-Ikone Holiday wuchs in Baltimore, Maryland, auf, bevor sie mit ihrer Mutter nach New York zog und dort ihr Debüt als Sängerin in diversen Clubs in Harlem machte. Holiday wurde schließlich von... weiterlesen →

Mit E-Gitarrensolo zum 100. Geburtstag: Wer war… Sister Rosetta Tharpe

Dieser Text ist Teil 47 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Am 20. März 1915 wurde Rosetta Nubin, später bekannt unter ihrem Künstlerinnennamen Sister Rosetta Tharpe, in Arkansas geboren. Ihre Eltern waren beide BaumwollpflückerInnen. Katie Bell Nubin, ihre Mutter, war außerdem involviert in der Church Of God In Christ - als Predigerin und Musikerin. Mit bereits vier Jahren begann sie mit Gitarre und Gesang ebenfalls aufzutreten.... weiterlesen →

Samstagabendbeat mit Refiloe Motau aka Fifi the Rai Blaster

Fifi the Rai Blaster ist eine südafrikanische Künstlerin. Während ihres Studiums in Pretoria ärgerte sie sich über das re_produzieren kapitalistischer Ideen durch ihre Kommiliton_innen und das wenige Hinterfragen des Systems. Ihr Unverständnis nahm sie mit ins Tonstudio und macht seither wunderbare Musik mit HipHop, Funk und Jazz-Einflüssen und gesellschaftskritischen Texten.

Samstagabendbeat mit The Lijadu Sisters

In diesem Frühjahr haben die Zwillingsschwestern Kehinde und Taiwo Lijadu ihr Comeback auf der großen Bühne gefeiert. Hier und heute im Samstagabendbeat: zwei Songs von ihrem wegweisenden Abum "Danger", erschienen 1976. http://www.youtube.com/watch?v=8Bc6XJvv5Bc http://www.youtube.com/watch?v=HVk02OClX9M

Samstagabendbeat mit Jayna Brown

Snarky Puppy - ein Musiker_innenkollektiv aus Texas und New York, das aus rund 50 Mitgliedern in wechselnder Besetzung besteht - lädt kontinuierlich Sänger_innen und Gastmusiker_innen ein, um auf ihren Touren neue Talente vorzustellen. Für ihr diesjähriges Live-Album, "Family Dinner, Volume One", haben Snarky Puppy mit der zwölfjährigen Sängerin und Komponistin Jayna Brown und dem fünfzehnjährigen... weiterlesen →

Samstagabendbeat mit Sophie Hunger

Die Schweizerin Sophie Hunger befindet sich gerade auf ihrer Fever-Tour quer durch Europa (Tourdaten hier). Heute Abend spielt sie im Roxy in Ulm und stellt ihr neues Album "The Danger of Light" vor. Hunger hat sich dafür Zeit gelassen, es ist gereift. Hier ein Stück "First we leave Manhattan" der Sängerin, Songwriterin und Filmkomponistin. Viel... weiterlesen →

Samstagabendbeat mit Nina Simone

Nina Simone wäre am 21. Februar 2013 80 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass eine bislang unveröffentlichte Aufnahme: The Time Is Now. Sie entstand im Jahr 1966 in ihrem Haus in Mount Vernon (USA). Simones Stimme ist Balsam für die Seele. Sie ist die great High Priestess Of Soul (Hohepriesterin des Soul). Happy Birthday, Sister!... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑