Inklusion, Alltagsrassismus und diskriminierende Witze – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 244 von 295 der Serie Die Blogschau

Über Inklusion, woran es hapert und was es braucht schrieb in der letzten Woche Raul. In Berlin gibt es eine neue Partyreihe für alle, die sich als Frauen*, Lesben*, Trans* und Inter* verstehen, die Kommunikation und Sex kombiniert. Über diskriminierende Witze in linken Kontexten schrieb Can I say No: "Humor ist, wenn man trotzdem nachdenkt".... weiterlesen →

Girl Power, Genitalien und viele bunte Smarties – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 226 von 395 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links: Im vergangenen Jahr vermutlich einer der Konsens-Ohrwürmer schlechthin: "I love it" von Icona Pop. "Elektropop mit einer Ladung Girl Power, genauso sollte er aussehen", findet Hengame Yaghoobifarah in der taz. Während "die Situation" der Hebammen noch seitens der Regierung aufgrund des hohen Protestes jetzt aber wirklich mal "beobachtet" wird, verschlechtert sie sich zusehends... weiterlesen →

Gratis-Entwicklungshilfe, goldene Facepalmen und siruptriefende Pfannkuchen – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 234 von 295 der Serie Die Blogschau

"Wir sind gekommen, um euch eine helfende Hand zu reichen und kostenlos Nachhilfe zu geben, man könnte es auch Entwicklungshilfe nennen"- das Bündnis Mind The Trap intervenierte eindrucksvoll bei einer fragwürdigen Tagung über Zugangsbarrieren zu Kulturproduktionen. Es gibt auch ein Video von der Aktion zu sehen. Rambling Rose wagt die Prognose: "Der Trend zur Definitionshoheit... weiterlesen →

Stellenanzeigen: Jetzt auch für Frauen!

Die meisten Stellenanzeigen sind ja heute in irgendeiner Form gegendert, also sprachlich darauf ausgerichtet, dass sich sowohl Männer als auch Frauen angesprochen fühlen können sollen - auf alle anderen wird dabei in der Regel nicht geachtet, die müssen sehen, wo sie sprachlich, gedanklich und auch sonst bleiben. Oft beschränken sich diese Inkusionsversuche auf eine grammatische... weiterlesen →

Offline-Feminismus, Dickenfeindlichkeit und männliche Dominanz bei Twitter – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 155 von 295 der Serie Die Blogschau

Sind weite Teile des zeitgenössischen Feminismus heute eigentlich primär Online-Phänomene? Und wie können Leute, die offline sind, Zugang zum Thema erhalten? Fragen über Fragen, in einem schönen Text von Kai mit dabei. Eindrucksvoll zum Thema "Pro Frauenquote", in Bezug auf den Journalismus: "Wie der Brief das Schweigen bricht" von Carolin Wiedemann. Paternalistische Argumentation bei der... weiterlesen →

Abtreibung, Inklusion und Hebammen – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 151 von 395 der Serie Kurz notiert

Im Juli werden die Haftpflichtprämien für deutsche Hebammen ein weiteres Mal um 500 Euro steigen – trotz Versprechen der Politik ist bisher nichts geschehen. Daher gibt es die Aufforderung, die Hebammen zu unterstützen, nun auch im Zukunftsdialog mit der Bundeskanzlerin. Die Zahl der Abtreibungen ist in Deutschland zurückgegangen und damit auf dem niedrigsten Stand seit... weiterlesen →

Kein Fortschritt wenn es um Barrierefreiheit geht?

Nach fast drei Jahren des Bloggens verkündete letzte Woche Julia Probst (auch bekannt als @EinAugenschmaus) fürs Erste damit aufzuhören. Ihre Arbeit sei nicht beendet, ganz im Gegenteil: Es gibt sovieles, worüber ich mich aufregen könnte und blogtechnisch verwursten könnte, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass sich in Deutschland nichts in Sachen Inklusion und... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑