Keine feministische Ikone. Zum Tod von Doris Lessing.

Dieser Text ist Teil 36 von 53 der Serie Wer war eigentlich …

Gestern verstarb die britische Schrifstellerin Doris Lessing im Alter von 94 Jahren. Vor sechs Jahren hatte sie den Literatur- Nobelpreis gewonnen - als 11. Frau und älteste Person, die diesen Preis jemals zugesprochen bekam. Das Nobel-Kommitee sah in ihr die: [...] Epikerin weiblicher Erfahrung, die sich mit Skepsis, Leidenschaft und visionärer Kraft eine zersplitterte Zivilisation... weiterlesen →

Diese Woche in den Blogs

Dieser Text ist Teil 13 von 295 der Serie Die Blogschau

Zuerst einmal: Happy Birthday, liebe Missy! Ein stolzes Jahr wurde sie gestern - auf das nächste Jahr (und die vielen darauf folgenden!) Gebloggt wurde diese Woche zu folgenden Themen: Auf <strongqueernews macht man sich Gedanken wie eine neue gay online community aussehen könnte. Dazu gibt es hier eine Umfrage. Außerdem gibt es zwei erfreuliche Nachrichten... weiterlesen →

Doris Lessings Notizbuch

Dieser Text ist Teil 31 von 140 der Serie Die Feministische Bibliothek

Dies ist ein Gastbeitrag von Antje Schrupp. Doris Lessings Roman „Das goldene Notizbuch“ – erschienen 1962 und eng bedruckte 800 Seiten dick – gilt als feministischer Klassiker. Das ist auch kein Wunder: Beeindruckend und geradezu schonungslos schildert sie die ambivalenten Gefühle und Auseinandersetzungen, in die Frauen verwickelt werden, die sich nicht in die klassischen Rollenmuster... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑