Neu erschienen: „Klassenunterschiede im feministischen Bewegungsalltag“

Dieser Text ist Teil 123 von 134 der Serie Die Feministische Bibliothek

Meistens schreibe ich hier ja Rezensionen zu lesbisch_queeren Büchern, am liebsten zu solchen, die eine anti-klassistischen Dimension haben. Heute will ich euch stattdessen mein eigenes Buch ans Herz legen, das eben erschienen ist: Klassenunterschiede im feministischen Bewegungsalltag. Anti-klassistische Interventionen in der Frauen- und Lesbenbewegung der 80er und 90er Jahre in der BRD. Ich habe mich... weiterlesen →

Jahresrückblick: Von Köln zu Gina-Lisa Lohfink und von AfD zur US-Wahl

Das Jahr 2016 war furchtbar. So furchtbar, dass ich anfing hier Beispiele aufzuzählen, aber mir immer mehr und mehr einfiel, so dass jede Aufzählung jeden Rahmen sprengen müsste. Stattdessen gibt es hier nun zur Vorbereitung auf ein angemessen widerständiges 2017 noch einmal eine Reihe von Texten aus diesem Jahr. In der letzten Silvesternacht kam es... weiterlesen →

Fat Underground – Aktivismus gegen Dickenhass in den 1970ern

Dieser Text ist Teil 41 von 44 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Als Aktivist_in ist es hin und wieder hilfreich, sich mit Geschichte zu befassen: Wir sind nicht die ersten, die auf gesellschaftliche Missstände hinweisen und andere vor uns haben analysiert, diskutiert und gekämpft. Eine der Aktivist_innen im Bereich dicker Diskriminierung und Empowerment, die unermüdlich auf aktivistische Geschichte aufmerksam macht, ist die britische Therapeutin und Aktivistin Dr. Charlotte... weiterlesen →

Happy Birthday! 10 Jahre Lesbengeschichte.org

10 Jahre Lesbengeschichte.org, ein mehrsprachiges Online-Portal zur Geschichte und Filmgeschichte lesbischer Frauen_Trans. Die Mädchenmannschaft gratuliert! Hier veröffentlichen wir die Pressemitteilung der beiden Gründerinnen Ingeborg Boxhammer und Christiane Leidinger. Zum 10-jährigen Jubiläum des mehrsprachigen Online-Portals lesbengeschichte.org im November 2015 zieht Ingeborg Boxhammer, Historikerin und eine der beiden Gründerinnen, eine positive Bilanz über das Webprojekt, das in dieser... weiterlesen →

Von Ansichtskarten zu Zines – Der META-Katalog des Dachverbands deutschsprachiger Frauen-/Lesbenarchive ist da!

Seit 1994 gibt es mit i.d.a. einen Dachverband deutschsprachiger Frauen-/ Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen, in welchem derzeitig 36 Einrichtungten aus Deutschland, Italien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz organisiert sind. Drei Jahre wurde nun an einem großen Projekt gearbeitet: META heißt das Ergebnis und ist eine Datenbank, die die Bestände der unterschiedlichen Archive und Bibliotheken gleichzeitg... weiterlesen →

Frauen im Gefängnis, Rachel Dolezal und Spenden – kurz verlinkt

Dieser Text ist Teil 284 von 372 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links Vom 24. bis 26. Juli wird in Berlin das Cutie.BPoC-Festival von und für QTIBPOC (Queer_Trans * _Inter * _Black_and_People_of_Color) stattfinden. Und wie bei allen Veranstaltungen fallen Kosten an - finanzielle Unterstützung wäre also super! Und bei Facebook veröffentlichte LesMigraS einen Spendenaufruf. In dem heißt es u.a.: "Zurzeit steigt die Anfragen an unsere Dienstleistungen... weiterlesen →

Interview mit Peggy Piesche über Lesben in der DDR: „Sichtbarkeit kann niemals nur die eigene sein“

Peggy Piesche und ich waren als Referentinnen zur Tagung "Das Übersehenwerden hat Geschichte - Lesben in der DDR und in der friedlichen Revolution" in Halle geladen. Auf der Tagung standen verschiedene lesbische Perspektiven auf lesbischen Aktivismus in der DDR, während und nach der Wendezeit im Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang fragte der Freitag ein Interview mit... weiterlesen →

Über das Gucken und Sehen: Schwarze Frauen in Deutschland an_erkennen

[Die englische Fassung des Texts findet sich weiter unten.] Gestern wäre der 55. Geburtstag von May Ayim gewesen. Anlässlich des Tages wurde der 2. May Ayim Tag am May-Ayim-Ufer gefeiert. In Rahmen dessen wurde die Ausstellung "Daima" eröffnet. Dazu habe ich einen Text vorgelesen, der hier veröffentlicht wird. Was passiert, wenn du guckst? Wahrscheinlich guckst... weiterlesen →

‘Audre Lorde’s Germany’

Der Text erschien zu erst auf Deutsch beim Blog der Feministischen Studien. Audre Lorde was a library science scholar. She earned a BA in Library Science at Hunter College, New York (1954-1959) and went on to acquire an MA in the same at Columbia University New York (CUNY) in 1961. In addition to her multifaceted... weiterlesen →

Historische Drag Kings, safere Sextipps, eindimensionale Medienschablonen – die Blogschau

Dieser Text ist Teil 243 von 295 der Serie Die Blogschau

Wichtige Geschichte(n): Das ButchBlog über "historische Drag Kings in den USA". Was an der verharmlosenden Berichterstattung über die Hebammenkrise falsch und problematisch ist, fasst Anja bei Von guten Eltern zusammen. Dazu auch noch passend: Auf der Seite selbstgeboren.de werden Geburtsberichte von Personen gesucht, die eine “kraftvolle und selbstbestimmte Geburt erlebt haben” haben. Nicole analysiert auf... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑