„Ich bin nicht deine Inspiration“ – Zum Tod von Stella Young

Dieser Text ist Teil 43 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Am Wochenende verstarb überraschend die australische Komikerin, Autorin, Journalistin und Aktivistin Stella Young im Alter von 32 Jahren. Jahrelang setzte sie sich für die Rechte behinderter Menschen ein und stieß überhaupt Diskussionen zum neu Denken und Sprechen über Behinderungen an. In öffentlichen Diskussionen machte sie sich stark für offensive Selbstbezeichnungen, das Hinterfragen von Barrieren und... weiterlesen →

Zum Tod von „Transgender Warrior“ Leslie Feinberg

Dieser Text ist Teil 42 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Nach jahrelangem Kampf gegen verschiedene Krankheiten ist Aktivist_in und Autor_in Leslie Feinberg am Samstag im Alter von 65 Jahren verstorben. Aktivist_in, Partner_in in crime und Wegbegleiterin Minnie Bruce Pratt hat auf Advocate.com einen liebevollen und faktenreichen Nachruf auf Feinbergs Leben und Wirken verfasst. Leslie Feinberg zählt neben Sylvia Rivera und Marsha P. Johnson zu einer... weiterlesen →

Wer war… Ida B. Wells-Barnett?

Dieser Text ist Teil 41 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Ida Bell Wells-Barnett war ei­ne US-ameri­kani­sche Jour­na­li­stin, Lehr­er­in und Ak­ti­­vi­­stin, de­­ren En­­ga­­ge­ment für Schwar­­ze Bür­­ger_in­n­en­­rech­­te und Frau­­en­­rech­te im neun­zehn­­ten Jahr­­hun­­dert be­gann. Wells-Barnett wur­­de am 16. Ju­­li 1862 als die er­ste von sie­ben Ge­­schwi­st­ern in Hol­­ly Springs, Mi­­ssi­­ssi­­ppi, in die Skla­­ver­ei ge­­bo­­ren - we­­ni­­ge Mo­­na­­te, be­­vor der US-ameri­kani­sche Prä­­si­­dent Abra­­ham Lin­­coln in der Eman­­zi­­pa­­tions­­er­­klär­­ung zum er­­sten... weiterlesen →

Wer war … Zitkala-Ša?

Dieser Text ist Teil 40 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Am 22. Februar 1876 wurde die Schriftstellerin, Aktivistin, Lehrerin und Musikerin Zitkala-Ša geboren. Wie viele Native American Kinder wurde sie in einem Internat beschult, welches Teil des kolonialistischen System der USA war. Sie musste ausschließlich Englisch sprechen, ihre Haare wurden abgeschnitten und zum Christentum sollte sie umerzogen werden. Zitkala-Ša wehrte sich schon früh - vor... weiterlesen →

Durch das Schreiben verstehen – R.I.P. Nadine Gordimer

Dieser Text ist Teil 39 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

The truth isn't always beauty, but the hunger for it is. Die südafrikanische Schriftstellerin und Aktivistin Nadine Gordimer ist am Sonntagabend im Alter von 90 Jahren gestorben - wie heute berichtet wird. Gordimer hat in ihrem Leben nicht nur 15 Romane veröffentlicht, sondern schrieb außerdem viele Kurzgeschichtenbände, Essays und ein Theaterstück. Sie gab auch Werke... weiterlesen →

Wer war… Mascha Kaléko?

Dieser Text ist Teil 38 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Die Dichterin und Autorin Mascha Kaléko wurde am 7. Juni 1907 in Chrzanów, heute Polen, geboren. Bereits als Kind erlebte sie antisemitisch motivierte Ausgrenzung und Gewalt in ihrem Umfeld. Am 21. Januar 1975 starb sie in Zürich, auf dem Weg in ihre zweite Wahlheimat Israel. Zuvor hatte sie viele Jahre mit ihrem Sohn, der 1968... weiterlesen →

„Die Revolution ist großartig, alles andere ist Quark!“ – Rosa Luxemburg

Dieser Text ist Teil 37 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Am 15. Januar 1919 wurde Rosa Luxemburg gemeinsam mit Karl Liebknecht ver­schleppt, verhört, misshandelt und ermordet. Rosa Luxemburgs Leiche wurde erst Monate später im Berliner Land­wehr­kanal gefunden. An ihrem Todes­tag, gedenken wir einer jüdischen Sozialistin und einfluss­reichen Visionärin der europäischen Arbeiter_innen­bewegung. Rosalie Luxemburg wurde am 5. März 1871 in Zamosc in Russisch-Polen als Tochter relativ wohl­habender Eltern geboren. Viele Monate verbrachte... weiterlesen →

Keine feministische Ikone. Zum Tod von Doris Lessing.

Dieser Text ist Teil 36 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

Gestern verstarb die britische Schrifstellerin Doris Lessing im Alter von 94 Jahren. Vor sechs Jahren hatte sie den Literatur- Nobelpreis gewonnen - als 11. Frau und älteste Person, die diesen Preis jemals zugesprochen bekam. Das Nobel-Kommitee sah in ihr die: [...] Epikerin weiblicher Erfahrung, die sich mit Skepsis, Leidenschaft und visionärer Kraft eine zersplitterte Zivilisation... weiterlesen →

Dorothy Parker. Prost.

Dieser Text ist Teil 35 von 52 der Serie Wer war eigentlich …

"I don't care what is written about me so long as it isn't true." Heute vor 120 Jahren wurde eine der größten Sarkastinnen der Weltliteratur geboren: Dorothy Parker. Aus ganz pragmatischen Gründen wurde sie in den 1920er Jahren Kritikerin und Schriftstellerin ("Wie ich zum Schreiben gekommen bin? Geldmangel, Schätzchen."), was sie aber trotzdem nicht davon... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑