Die Moral-Apotheker kommen! Zehn Jahre zur Pille danach, Abtreibungen und reproduktive Rechte

Am 31. Oktober 2007 erschien der erste Artikel bei der Mädchenmannschaft. Unter der Überschrift "Alarm: Die Moral-Apotheker kommen!" schrieb Meredith über Papst Benedikt, der katholische ApothekerInnen dazu aufrief sich zu weigern die "Pille danach" herauszugeben: Wenn er sich schon dazu berufen fühlt, die Pharmazie aufzumischen, sollte sich Benedikt lieber mal mit den Konzernen auseinandersetzen, die... weiterlesen →

Schmerzensfrau. Vom Leben mit chronischen Schmerzen.

Dieser Text ist Teil 129 von 138 der Serie Die Feministische Bibliothek

"So, jetzt sagen Sie mal, wie würden Sie Ihren Schmerz kategorisieren auf einer Skala von 1 bis 10?" Häufig, wenn ich diese Frage gestellt bekommen habe, war mein erster Gedanke: "Was soll meine Aussage bringen, wenn ich nicht einmal regelmäßig gefragt werde und es wenigstens einen Verlauf zu dokumentieren gebe?". In anderen Situationen aber war... weiterlesen →

Fat Studies in Deutschland: Von Diskriminierung, Dickenaktivismus und kreativen Gegenstrategien

Dieser Text ist Teil 43 von 45 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Pünktlich zum Internationalen Antidiät-Tag ist vor wenigen Wochen der wissenschaftliche Sammelband "Fat Studies in Deutschland. Hohes Körpergewicht zwischen Diskriminierung und Anerkennung" im Beltz Verlag erschienen. Neben WissenschaftlerInnen kommen zu diesem Thema erstmals auch Sozialpädagoginnen, Expertinnen aus der Mädchenarbeit, Künstlerinnen und Fat Aktivistinnen zu Wort, was sich in der Themenvielfalt, der Sprache und den Perspektiven niederschlägt und die Lesefreude (für mich) erheblich erhöhte.... weiterlesen →

Anti-Diät-Tag: Weltbeste Erdbeertorte

Heute ist Anti-Diät-Tag. Magda hat bereits vor drei Jahren passend zusammengefasst, worum es an diesem Tag nicht geht (Beschämen individueller Diäterfahrungen) und worauf der Fokus liegen sollte (Strukturen kritisieren, dicke Körper feiern). Auch lohnt sich heute - wie auch die anderen 364 Tage im Jahr - ein Blick in unsere Reihe (Mein) Fett ist politisch.... weiterlesen →

während sie streiken …

Das feministische Netzwerk möchte den vom Womans March angeregten Generalstreik der Frauen* am Frauen*kampftag, mit einer Blogparade begleiten. Alle Informationen findest du hier - meinen Beitrag gibt es hier: Am Tag ohne Frauen stehe ich an der Straßenbahnhaltestelle und fühle den Wind mit den Raspelrüschen an meinem Rock spielen. Heute hau ich auf die Kacke,... weiterlesen →

Opfer_Diskurs – Zeit für Mut zum Perspektivwechsel!

Es ist ein Phänomen. Dieser “Opfer-Diskurs”. Der dann doch gar nicht der Diskurs der Opfer ist, sondern einer über sie und was das überhaupt ist: ein Opfer. Mithu M. Sanyal, Kulturwissenschaftlerin und Autorin, hat sich etwas getraut und kaum jemand hats gemerkt. Sie hat mit Menschen gesprochen, die als Opfer bezeichnet werden, und deren Wunsch... weiterlesen →

Stinkefinger für Edeka: Euer Dickenhass ist scheiße

Dieser Text ist Teil 42 von 45 der Serie (Mein) Fett ist politisch

Mit dem Satz "Mein Fett ist politisch" zitiere ich die US-amerikanische Autorin Virgie Tovar oft und werde dann gefragt, was das genau bedeuten soll: Körperfett, politisch, hä? Für mich bedeutet dieses Zitat, dass Körperfett heutzutage oft politisch instrumentalisiert wird, um Menschen zu beschämen und ihrem Gewicht Bedeutungen zuzuschreiben, die in der Regel negativ und verletzend sind. Somit... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑