Einträge mit dem Tag ‘Male Tears’


Trübe Toiletten, traurige Väter, tolle Leggings – die Blogschau

16. November 2013 von Anna-Sarah
Dieser Text ist Teil 229 von 295 der Serie Die Blogschau

„Es gibt hier keine trennung von kunst und leben oder lebensrealität“ – einen Bericht über das No Border Musical gibt es bei Candy Techno.

Mansplaining, Derailing und übergriffiges Verhalten sind besonders bitter, wenn sie aus dem eigenen vertrauten und sich als verbündet verstehenden Umfeld kommen, weiß Literalschaden, und wünscht sich: Überdenkt eure Solidaritäten!

Wenn Neue Väter Diskriminierungsneid und Privilegienschaulaufen mit struktureller Benachteiligung verwechseln, fließen manchmal TränenAntiprodukt wischt sie auf.  A++ Ranting reicht ebenfalls ein Taschentuch. Und einen Nachtrag, um Missverständnissen vorzubeugen.

Außerdem erklärt A++ Ranting, was gemeint ist mit der Aussage: Sachlichkeit ist ein Privileg.

Im Sitzen pinkeln ist nicht nur putzbedarfverringernd, sondern gerade deshalb herrschaftskritische Politik, weiß Laufmoos.

Leggings sind entgegen anderslautenden Gemunkels sehr wohl Hosen – und zwar ganz tolle, findet Heng.

w_ortfindungen fragt sich: Wohin geht eigentlich all meine Wut, wenn ich gelernt habe, sie maximal gegen mich selbst zu richten?

Am 11. November 2013 hat die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V. sowie mehrere Einzelpersonen Strafanzeige wegen Totschlag oder Mord gegen unbekannte Polizeibeamte gestellt.

Die AG FAK (Feministisch.Aktionsbereit.Kritisch.) ruft auf: Keine Plattform für menschenverachtende Ideologien! Die für den 23.11. geplante Konferenz COMPACT  verunmöglichen!

Für eine bessere Vernetzung der feministischen Blogosphäre listen wir jede Woche auf, was unsere Kolleg_innen über die Woche so melden und tun. Haben wir etwas vergessen oder übersehen? Kennen wir dein brilliantes Blog etwa noch gar nicht? Dann sag uns bitte Bescheid!


Facebook | |


Male Tears, Rassismus und Vernetzung – die Blogschau

28. September 2013 von Viruletta
Dieser Text ist Teil 221 von 295 der Serie Die Blogschau

Zum Herbsteinbruch eine lauwarme Suppe gefällig? Heng hat da auf ihrem Blog Tea-riffic eine ganz besondere für euch aufbereitet; sie besteht ausschließlich aus den Tränen von Schmerzensmännern. Satt werden trotzdem alle, denn ein junger Typ, der eine Frau* auf der Straße angegraben und von ihre eine falsche Nummer kassiert hat, vergießt gleich eimerweise Male Tears darüber.

Auch bei der taz wird sich beklagt; darüber, dass auf dem Black-Lux-Festival Rassismus so „penetrant“ thematisiert worden sei. Azadê hat den Artikel auf Kanaction aufgegriffen und schreibt: „Wissen Sie, was so richtig penetrant ist? Jeden Tag Rassismus zu erleben„.

e m m i hat ein Interview mit der großartigen Bloggerin von riotmango geführt. In dem Interview erklärt die Autorin unter anderem, warum Fat Empowerment und Körpervielfalt auf ihrem Blog gerade eine so große Rolle spielen. Und wie sie eigentlich zu dem Mangosymbol gekommen ist.

Kübra Gümüsay hat auf ein fremdwörterbuch eine Liste deutsch-muslimischer Blogger*innen, Modeblogger*innen und Youtuber*innen zusammengestellt.

Für eine bessere Vernetzung der feministischen Blogosphäre listen wir jede Woche auf, was unsere Kolleg_innen über die Woche so melden und tun. Haben wir etwas vergessen oder übersehen? Kennen wir dein brilliantes Blog etwa noch gar nicht? Dann sag uns bitte Bescheid!


Facebook | |



Anzeige