Selbermach-Sonntag (10.10.10)

von Nadine

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim Spielen

Heute wäre der perfekte Tag, um den Binärcode gebührend zu feiern. Oder das Datum des Jahres für die Eheschließung. Was war/ist euer Anlass in dieser Woche gewesen, zu feiern oder zu trauern? Was war Aufregung wert oder welcher Tatsache seid ihr mit einem Lächeln begegnet? Hier ist Platz für eure Themen und Hinweise.

Die Mädchenmannschaft will noch mehr tolle (queer-)feministische, antirassistische, antisexistische und LGBT*I Blogs kennenlernen. Der Selbermach-Sonntag bietet deshalb ab jetzt auch die Gelegenheit, eure Beiträge und Texte anzupreisen. Scheut also nicht davor zurück, Eigen- und Fremdwerbung zu betreiben!




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 10. Oktober 2010 um 8:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



12 Kommentare

  1. Patrick sagt:

    Ich habe mich ja sehr gefreut, dass ihr mich in der Blog-Rundschau erwähnt habt! Aber ich hätte gedacht, mein Beitrag zu dieser israelischen Vergewaltigung durch Vortäuschung würde eher erwähnt – aber vielleicht habe ich auch nur verpasst, als ihr schon darüber geschrieben habt. Und jetzt bin ich ruhig und warte, was andere empfehlen.

    :)

  2. GwenDragon sagt:

    @Patrick
    Solange du dein Blog-Spamfilter beim Kommentieren alles mögliche abweist, wird dir niemand antworten können/wollen.

  3. Patrick sagt:

    Ich habe gerade noch mal nachgesehen, keine Ahnung, was du meinst. Kannst du den Kommentar nicht abschicken? Ich habe die Zahl der erlaubten Links erhöht, aber ich habe keine Worte auf meiner Spamliste, nur zwei ip-Adressen.

  4. frauenversteherin sagt:

    Die Intellektuelle: gestern, heute, morgen

    auf ‚das Parlament‘ findet man zur Zeit einen Beitrag von Barbara Vinken über intellektuelle Frauen und die Rezeption durch eine immer noch männerdominierte Gesellschaft.

    http://www.das-parlament.de/2010/40/Beilage/003.html

  5. frauenversteherin sagt:

    Zehn Jahre UN-Resolution 1325 ‚Frauen, Frieden, Sicherheit‘, Debatte im Bundestags auf Initiative von Kerstin Müller MdB, die einen nationalen Aktionsplan für Deutschland fordert. Versuche mal den Link darauf zu posten:

  6. Angelika sagt:

    anlässlich der selbstmorde mehrerer „queer/lgbt“ jugendlicher i.d. usa – thema mobbing, ausgrenzung, bespitzelung per cams, diffamierung – die von Dan Savage initiierte „it gets better“ kampagne – ihr hattet ja schon berichtet :

    http://www.youtube.com/results?search_query=it+gets+better&aq=1

    die diskussion im TAZ-blog über das weglassen des binnen I :

    http://blogs.taz.de/hausblog/2010/10/03/leser_fordert_lasst_das_binnen-i_weg/

    und versucht, meine irration über vermehrt in blogs auftauchende _i – formen zu verstehen anlässlich :

    http://www.gwendragon.de/blog/Feminisma/binnen-i-wird-unterstrich-i

    und hier andere kommentare entdeckt, auch von einer Angelika, die ich NICHT bin ?!
    wie sollte ich mich als nicht-bloggerin von ihr hier unterscheiden ?

  7. Angelika sagt:

    p.s. zu „it gets better“ – was, wenn es eben NICHT besser wird ?
    und WIE kann „es“ besser werden für betroffene ?

    http://quietgirlriot.wordpress.com/2010/10/06/it-gets-better-what-does-for-whom/

    http://sexgenderbody.com/content/what-if-it-doesn%E2%80%99t-get-better

  8. profin sagt:

    In 10 Tagen stimmt das Europäische Parlament über eine Verbesserung der Mutterschutzrichtlinie ab. Zur Abstimmung steht eine Verlängerung der Mindestschutzzeit auf 18/20 Wochen, die volle Bezahlung sowie das Recht auf 2 Wochen Vaterzeit.
    Die Bundesregierung läuft Sturm – nicht nur im Rat, wo sie ja im Mitbestimmungsverfahren der EU rechtmässig vertreten ist, sondern auch im EP, wo sie versucht, massiven Druck auf die Abgeordneten auszuüben.
    U.a. legt die Bundesregierung abstruse Zahlen vor, was eine Verlängerung in Deutschland kosten würde, die nicht gedeckt sind.

    Neueste Infos bekommt ihr am Besten von eurer Europa-Bloggerin Franziska Brantner.

  9. Frank sagt:

    Sonntag ist zwar knapp vorbei, aber vielleicht haben ja einige auch Montag noch Zeit :-) Garantiert selbst gemacht ist neue Folge meines Geschichtspodcast Homo historicus: Es geht diesmal um die Wende und wie sie ein linker Gastprofessor in Berlin zu der Zeit erlebt hat.

    Über Themenvorschläge für weitere Folgen freue ich mich. Morgen wird bereits Folge drei aufgenommen :-)

  10. Hanna 2 sagt:

    Wenn ich mich gerade nicht voellig verhoert habe, bewirbt Flensburger sein Bier im Radio mit einem Spot, in dem ein Mann seine Freundin fuer ein Bier eintauscht. Inhalt in etwa so:

    Mann 1: „Gibst Du mir ein Flens fuer meine Freundin?“

    Mann 2: „Die Kleine da? OK, das ist ein fairer Tausch.“

  11. Thomas sagt:

    So sehe ich Normalität : Pilotin Miriam.
    Geht nicht gibts nicht.

    http://www.mgcharter.de/?action=home