Für bessere Frauenzeitschriften: Wählt Missy

von Meredith

Die Kolleginnen Sonja Eismann, Chris Köver und Steffi Lohaus möchten ein neues, intelligentes Frauenmagazin gründen, das sich wohl an der US-amerikanischen Superzeitschrift Bust orientiert. Chris schreibt:

Missy ist ein Magazin für junge Frauen, die sich für Politik und Pop-, Sub- und Streetculture interessieren, aber auch auf Klamotten und Schminke stehen – für Frauen wie uns halt. Missy ist weder altbacken wie die Emma, noch voller Ernährungstipps und Wie-angel-ich-mir-den-richtigen-Mann-Quatsch wie Maxi und Co.

Keine Frau braucht die 10.000. Anleitung zur richtigen Diät, dem richtigen Look oder dem richtigen Leben. Und jede Frau hat ein Gehirn, um selbst zu entscheiden, was sie gut und was sie schlecht findet. Feminismus ist alive and kickin‘. Deswegen brauchen wir Missy.

Da sag ich: Yi-ha! Wenn wir ein neues Medienprodukt brauchen, dann so eines. Deswegen helft den drei Ladys, das zu verwirklichen. Sie bewerben sich beim Hobnox-Kontest um 25.000 Euro Finanzierungshilfe. Wer die bekommt, entscheidet eine Onlineabstimmung. Man muss sich dort – leider – registrieren, dann in der Kategorie Urban Culture nach Missy suchen und einfach die Stimme abgeben. Das Projekt steht schon auf Rang 2. Wäre doch schön, wenn das klappt.




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Sonntag, 27. Januar 2008 um 13:22 Uhr unter Inspiration, Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. […] Hobonox um einen Preis beworben. Ihr könnt gleich dort hin gehen, um abzustimmen, oder erst zur Mädchenmannschaft surfen und dort mehr über Missy und das Procedere […]