„Außen gelb, innen weiß“ – Klischees über Asiat_innen

von Helga

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

danger! bananas

Wie heißt du?
Thi-Yenhan, aber normal einfach nur Yenhan.

Seit wann bloggst du?
In der derzeitigen Form seit Oktober 2010, bei Blogger bin ich aber bereits seit 2008.

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Ich schreibe sehr gerne Texte und fand, dass gewisse Themen und Menschen einfach in der Öffentlichkeit nicht vorkommen. Asiatinnen und Asiaten zum Beispiel. Auch im deutschsprachigen Netz spielen sie kaum eine Rolle. Das Schreiben ist dabei auch eine Auseinandersetzung mit meiner eigenen zusammengesetzten Identität.

Worüber schreibst du?
Ich schreibe hauptsächlich über das Leben als „Banane“: Extrem integrierte und angepasste Menschen asiatischer Herkunft, die im Westen leben und die „außen gelb, innen weiß“ zu sein scheinen. Über Klischees, die über AsiatInnen existieren und über ihr Bild in der Öffentlichkeit. Und über Nagellack schreibe ich auch.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Es war Ende der Neunziger, als ich als Teenie auf einer Website namens spickzettel.de ein Inserat aufgab, in dem ich Mail-Freunde suchte. Das Internet war damals noch ziemlich wild und frei, sodass mir ein verrückter Kerl schrieb, der in seiner Jugend als Jockey auf der Rennbahn arbeitete, nebenbei mal mit Helge Schneider in einer Band gespielt hat und in seiner Freizeit gern komponiert und spirituelle Bücher liest. Wir wurden beste Freunde und sind es seitdem (trotz oder gerade wegen des Altersunterschieds von 30 Jährchen).

Wovon braucht das Internet mehr:
Mehr gute Übersetzungsdienste, damit das Weltweite Netz auch weltweit verstanden werden kann. Und weniger Zensur.

Frauen im Web sind…
zwar zahlreich vertreten, gehören aber (noch) nicht zu den großen Meinungsmachern. Nur Mut! Politik ist ein großes Wort, fängt aber im Kleinen an.

Deine tägliche Web-Lektüre:
Ein wilder Mix aus Nachrichten (Spiegel online, Süddeutsche, Zeit), Nagellack- und Beautyblogs, Facebook, arte.tv und dem Bym.de-Forum.
Und wöchentlich die Mädchenmannschaft (täglich über Gender-Missstände zu lesen würde mich zu wütend machen), listverse.com und nichtlustig.de.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Montag, 18. April 2011 um 9:31 Uhr unter Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. beautyjagd sagt:

    Ein echt toller Blog, den ich schon länger lese! Schon allein deswegen, weil Naekubis Humor großartig ist!

  2. […] und Drogeriemärkten in China. Ihr Blog „Danger Bananas“ wurde übrigens bei Mädchenmannschaft vorgestellt. Mrs Petruschka vergleicht auf ihrem Blog „Colorize me“ zwei […]