Ohne Infrastruktur ist kein Staat zu machen

Eine Bewegung entsteht, weil Bewusstsein für mindestens eine Problemlage vorhanden ist – sei es, weil ein „nicht-bemerken“ der Problemlage unmöglich ist (zum Beispiel Hunger oder Armut) oder weil die theoretische Arbeit, das Problem zu sehen, geleistet und vermittelt wird (zum Beispiel foebud). Betrachte ich also susimaus´ Kommentar „die frauen sind zu satt für die 'straße'.... weiterlesen →

Das Politische ist privat

Betrachte ich die Frauenbewegung als Ganzes, fällt mir in Bezug auf unsere heutige Zeit eines besonders auf: Zum ersten Mal trifft eine Frauenbewegung auf eine andere Generation. Als die Zweite bzw. Neue Frauenbewegung begann, waren die Frauen der Ersten sicherlich zu 99 Prozent tot und auch vergessen. Mühsam wurden sie wieder ausgegraben, eben weil die... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑