Überleben in Neukölln

Hallo ich mache einen Film "Überleben in Neukölln" , der bezieht sich auf einen Film von mir über drei deutsche frauen in New York "Überleben in New York, der damals sehr erfolgreich war ich will einige Menschen portraitieren, die in Neukölln leben und überleben. Diese Mail landete letzte Woche bei mir. Die Vorgeschichte: Eine Bekannte... weiterlesen →

Urlaubssouvenirs

Als Kind und Teen war ich immer sehr neidisch auf meine (überwiegend weißen) Freund_innen und Mitschüler_innen, die ihre Ferien im europäischen Ausland oder vielleicht sogar in den USA verbrachten. Meine Familie fuhr alle paar Jahre in den Iran alias The Homeland. Obwohl es dort immer sehr schön, wenn auch zu heiß, war, hatte ich dort das... weiterlesen →

Beyond the hype: Reflexionen über Caitlyn Jenner

Am Montag flutete das neue Cover des Magazins "Vanity Fair" sämtliche Timelines und Newsfeeds. Mit den Armen hinter dem Rücken verschränkt posiert Caitlyn Jenner stolz vor Annie Leibovitz' Kamera. Auf diesem Foto zeigt sich sich zum ersten Mal nach ihren Operationen in einer so großen Öffentlichkeit und stellt sich mit ihrem neuen Namen vor: #CallMeCaitlyn. Ihr Coming-Out als... weiterlesen →

Cry Me A River und gebt euch halt mehr Mühe

Vor ein paar Wochen besuchte ich eine Podiumsdiskussion im Hebbel am Ufer, in dem es um Privilegien ging - um männliche, heterosexuelle und weiße. Wo machen sich diese Privilegien deutlich und wie können sie abgegeben werden? Viel Spannendes kam dabei nicht herum, aber eine Passage hat sich bei mir eingebrannt. Es war ein Abschnitt, der... weiterlesen →

Gendertrouble revisited

Birgit Kelle, BILD-Sexismus und rostige Genderrollen sind nicht nur Aufregethemen für weiße Frauen. In seiner Videokolumne "Tariks Genderkrise" geht Tarik Tesfu aus Köln humorvoll und deshalb nicht minder differenziert an diese Diskurse ran. Mit einem Erklärbär-Charakter, der die Leute auch wirklich aus den letzten Reihen abholen kann, verständlicher Sprache und einer guten Portion Street arbeitet er frisch auf,... weiterlesen →

Your hype is problematic: Ein Leitfaden

Viele kennen sie: Virale Trends auf sozialen Medien. Seien es einheitliche Profilbilder, millionenfach geteilte Videos oder kettenbriefartige Statusmeldungen, die meisten Timelines sind von diesen Massenbewegungen betroffen. Häufig sind diese Trends mit Social-Justice-Themen wie Feminismus oder LGBTQIA-Aktivismus verknüpft. Doch woher weiß ich, dass es kein problematisches Stück Scheiße ist, das mir auf die Pinnwand geschleudert wird?... weiterlesen →

Warum das x-Pronomen mir Bauchschmerzen bereitet

Große Lücke in der deutschen Sprache? Smoothe geschlechtsneutrale Pronomen. Es gibt viele Alternativen, zum Beispiel stets wechselnde Pronomen, er_sie, sier, xier und das x. Wenn ich aber 0% "er" in meiner nicht-binären_genderqueeren Identität ausmachen kann, fühlen sich viele von ihnen falsch an. Und das x? Das x als Pronomen erscheint mir wie eine geklaute Regenjacke,... weiterlesen →

Alle* Leben sind gleichwertig: Ein Notizzettel voller Gedanken

(*Die Leben von Personen of Color und Schwarzen Menschen ausgeschlossen.) Es ist gerade mal zwei Monate her, da feierten der 23-jährige Zahnmedizinstudent Deah Shaddy Barakat und die 21-jährige Yusor Mohammad Abu-Salha, die dieses Jahr das gleiche wie ihr Mann studieren wollte, ihre Hochzeit. Vor 2 Tagen wurden sie in ihrem eigenen Zuhause von dem 46-jährigen,... weiterlesen →

Berlinale 2015: Traut dem Hype, schaut euch „Dyke Hard“ an!

Dieser Text ist Teil 16 von 36 der Serie Die Feministische Videothek

Bitte Anderssons Musical-Film Dyke Hard wird dieses Jahr auf der Berlinale gezeigt. Hier findet ihr die Termine auf dem Festival-Spielplan und hier ist die Film-Homepage. Die Lesben Peggy, Scotty, Bandito und Riff gehören in der Schule nicht gerade zur High Society, sondern sind sie eher - jede auf ihre eigene Art - klassische Außenseiter_innen. Es gibt eine Alternative zum Aushalten... weiterlesen →

Adventszeit my ass

Heng ist freie Autorin, bloggt auf Tea-Riffic und twittert unter @sassyheng. Zuletzt schrieb sie auf der Mädchenmannschaft über gruselige Halloween-Kostüme Spätestens mit der ersten Herz-Brezel-Stern-Lebkuchenmischung des Jahres ist es schwer zu verdrängen: Die beschissenste Zeit des Winters geht los. (Ich sage bewusst nicht des Jahres, denn auch der Sommer kann richtig kacke sein.) Der ohnehin schon gruselige... weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑