Selbermach-Sonntag (29.01.2012)

von der Mädchenmannschaft

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim SpielenIhr kennt die Choreographie: Was hat euch diese Woche gestört, was war herzzerreißend, was hat genervt oder was wolltet ihr schon immer mal erwähnen?

Und nicht vergessen: Ihr könnt noch zwei Tage für die Bloggerin 2011 abstimmen!




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 29. Januar 2012 um 11:09 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



12 Kommentare

  1. accalmie sagt:

    Hallo! Zwei posts habe ich diese Woche geschrieben:

    For Never Was A Story Of More Woe, der Versuch einer Analyse selbsterklärter (und zumeist bildungsbürgerlicher) Anti-Rassist_innen und Antisexisten/Nice Guys (TM), deren (falsches) Selbstverständnis es nicht zulässt, für rassistisches und sexistisches Verhalten kritisiert zu werden, und die dann grundsätzlich anfangen müssen, über „reverse racism/sexism“ zu jammern;

    All Just A Little Bit Of History Repeating, ein halb-melancholischer, halb-genervter kurzer Post über das Lied „Adriano“, das die (zumeist) afrodeutsche Musiker-Kollaboration „Brothers Keepers“ 2001 nach der Ermorderung Alberto Adrianos veröffentlichte, meine Eindrücke dazu nach mehr als einer Dekade (und mindestens fünf Jahren Nicht-Hören), und warum ich das Lied u.a. von gender-Aspekten her anstrengend, aber weiterhin wichtig finde.

    Schöne neue Woche allen!

  2. emmi sagt:

    Ich habe über Dankbarkeit und Zufriedenheit geschrieben. Eigentlich zwei Gefühle, die mir nicht so bekannt waren, aber naja.. lest selbst. ;) http://emminordwind.blogspot.com/2012/01/dankbarkeit.html

  3. Jolene sagt:

    Männer* und Frauen* können nicht befreundet sein, oder doch? Die Autorin meint „Auf jeden Fall!“

    http://www.zeit.de/2012/05/Freundschaft-Maenner-Frauen/komplettansicht

  4. Bäumchen sagt:

    Heute über einen Klassiker: Die katholische Kirche und Abtreibung, the never ending story
    http://baumderglueckseligkeit.blogsport.de/2012/01/29/schuldgefuehle-originally-made-by-catholic-church-tm/

  5. Jolene sagt:

    Nochmal meine Wenigkeit ;-)

    Habe hier einen Text gefunden, der entweder absolut ironisch gemeint ist oder aber widerlicher heteronormativer sexistischer Dreck. Urteilt selbst:
    http://taboojive.com/sometimes-i-wish-i-was-a-man/

  6. Schneefreundin sagt:

    Dass die Emma ihre Archive online frei zur Verfügung gestellt habt, habt Ihr vermutlich eh schon mitbekommen, oder? http://www.emma.de/service/emma-lesesaal/

    Grüße von der Schneefreundin

  7. jk sagt:

    ich habe mich mit der technikangst bei musikmachenden menschen weiblicher sozialisation auseinandergesetzt und mich gefragt, was dagegen getan werden kann: http://feminismrocks.blogsport.de/2012/01/26/technikangst-und-wie-sie-ueberwunden-werden-koennte/

  8. missmotz sagt:

    Mir dreht sich gerade nach der Lektüre dieses Textes der Magen um.

    http://www.weinheimblog.de/2012/01/30/jetzt-reichts-ein-mann-kommt-zu-wort

    Es ist sehr wahrscheinlich, dass mein Kommentar dazu nicht freigeschaltet wird. Dafür ist der Blog bekannt, dass kritische Kommentare oftmals nicht freigeschaltet werden, oder der Kommentator öffentlich diffamiert wird :(

  9. maria sagt:

    mir mangelts mal wieder an entsprechendem für frauen bzw deren erwähnung an sich:
    http://www.sueddeutsche.de/leben/tabu-sex-und-koerperbehinderung-freier-mit-behinderung-betrachten-uns-als-menschen-1.1269396

    weiß irgendwer zufällig was zu behinderten frauen und prostituierten?

  10. Mel sagt:

    Vielleicht verdienen auch diese Äußerungen von Herr Asht eine Reaktion?
    http://john-asht.blogspot.com/2011/10/gar-nicht-witziger-blog.html

  11. TheRealMaren sagt:

    Mal wieder ein bisschen spät, aber der 2. Teil meiner Besprechung von Fascinating Womanhood ist grade fertig geworden! Yeah!

    http://papercuttinghard.blogspot.com/2012/01/fascinating-womanhood-chapter-2.html