Ein Comic-Blog (mit Feminismus!)

von Helga
Dieser Text ist Teil 90 von 115 der Serie WWW Girls

In jeder Folge der WWW Girls stellen wir euch eine Bloggerin und ihr Weblog vor. Heute:

comicsport

Wie heißt du?
Lilli Loge.

Seit wann bloggst du?
Seit Oktober 2009.

Drei Bloggerinnen mit weißen Laptops auf denen der Venusspiegel prangt, darum der Slogan - Feminists of the WWW: unite

(c) Frl. Zucker, fraeuleinzucker.blogspot.com

Warum hast du damit angefangen?
Als ich vor etwa zwei Jahren begann, immer mehr Comic-Blogs zu lesen, dachte ich, es könnte auch für andere unterhaltsam sein, wenn ich selbst einen Blog hätte. In meinen Skizzenbüchern habe ich auch immer mal kleine Erlebnisse aus dem Alltag notiert, für die ich bisher keine direkte Verwendung gehabt hatte. Zu der Zeit habe ich mich außerdem ziemlich erfolglos mit einem ernsthaften, „gut“ gezeichneten, längeren Comic (sozusagen einer Graphic Novel) abgekämpft. Vielleicht war es deshalb auch erst mal eine Art Flucht in die ganz kurze autobiografische, skizzenhafte Form.

Worüber schreibst du?
Über Dinge, die irgendwie vom Alltag inspiriert sind, Dinge, die ich beobachte, manchmal auch Dinge, die mich aufregen – meistens lustig, manchmal aber auch kritisch oder einfach poetisch. Dabei versuche ich, nur über das zu schreiben womit ich mich einigermaßen auskenne. Um Politik mache ich deshalb eher einen Bogen, aber wenn es um Kunst oder Feminismus geht, traue ich mir schon fundiertere Kommentare zu.

Was dir ohne Internet nicht passiert wäre:
Eine direkte Anekdote fällt mir dazu gerade nicht ein, aber natürlich hätte ich viele Menschen, zum Beispiel aus sehr kleinen Dörfern, wahrscheinlich nie ohne das Internet kennen gelernt. So etwas wie Chicks On Comics, also ein virtueller Dialog zwischen Europa und Lateinamerika, wäre selbstverständlich auch nicht ohne das Internet denkbar. In letzter Zeit habe ich auch in Anthologien, zum Beispiel aus Lettland und Portugal mitgemacht. Früher wäre so etwas doch sehr umständlich gewesen. Und natürlich möchte ich das Feedback, das von den Lesern meines Blogs kommt, nicht missen!

Wovon braucht das Internet mehr:
Menschen, die einander respektieren.

Frauen* im Web haben…
Mut und wahrscheinlich irgendwann einen gewissen Pragmatismus, wenn es um Diskriminierung, Stalker, Trolle etc. geht.

Deine tägliche Web-Lektüre:
Weil es wirkliche viele Blogs und Sites sind, die ich lese, möchte ich Euch die Linkliste meines Blogs ans Herz legen und ansonsten empfehle ich einfach mal zwei feministische Web-Comics:
Gabby Schulz‘ Must-Read für jede Web-Feministin und Part 2. Kate Beaton zum Thema „sexism is over“.

Tipps und Bewerbungen für die WWW Girls an post(at)maedchenmannschaft.net.




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Montag, 16. Januar 2012 um 9:03 Uhr unter Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Laa Lee Luu sagt:

    Liebe Mädels, damit es so coole Comicblogs auch in Zukunft noch geben kann, bitte lasst uns was gegen SOPA und PIPA tun, heute triffts die Staaten morgen uns… Mehr info http://diekleineprinzessin-laaleeluu.blogspot.com/2012/01/seit-kreativ-forderte-uns-die.html