Yes mean Yes, Mos Maiorum, Ferguson – kurz verlinkt

von der Mädchenmannschaft
Dieser Text ist Teil 258 von 327 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links

Die liebreizende Band Respect My Fist hat ein Musikvideo zu ihrem Song „Ich blute“ gedreht.

Was Feminist_innen quasi schon immer predigten, wird nun in Kalifornien Gesetz: Das neue Gesetz „Yes means Yes“ besagt, dass von allen Seiten Einvernehmlichkeit herrschen muss, wenn es zu sexuellen Handlungen kommt. Viel bescheuerte Kritik kam darauf hin und Margarete Stokowski kommentiert das in der taz.

Über die wegweisende Arbeit der Wissenschaftlerin Nikita Dhawan und die Versuche, postkoloniale Perspektiven in der deutschen Unilandschaft zu etablieren, berichtet die Frankfurter Rundschau.

Klingt erschreckend, ist aber nur die Spitze des Eisbergs“ – Tupoka Ogette schreibt beim MiGAZIN über Rassismus an Schulen.

Seit Anfang der Woche (und bis zum 26. Oktober) läuft die europaweite Polizeiaktion „mos maiorum“, welche Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus aufspüren soll.  Das Projekt Map Mos Maiorum sammelt seitdem Informationen zu den Kontrollen. Auf Travel Warning EU gibt es eine Reisewarnung in vielen Sprachen zum Weiterverteilen.

englischsprachige Links

Schon etwa ein jahr alt, aber immer noch aktuell ist ein Bericht von Al Jazeera: Die inzwischen zehnjährige Nabila Rehman verlor ihr Großmutter durch eine US-amerikanischen Dronenangriff, ihre Geschwister wurden verletzt. Für ihre Geschichte interessierte sich bei einer Anhörung in Washington jedoch kaum jemand.

Ein Gespräch zwischen bell hooks und Laverne Cox zu Feminismus gibt es nun als Videomittschnitt.

Die Proteste in Ferguson werden von Frauen getragen, analysiert MSNBC: „Since Aug. 9, when a police officer shot and killed unarmed 18-year-old Michael Brown in broad daylight, women have made up a significant number of the protesters in the streets. Many of the women heard their voices go hoarse after spending hours leading chants and making up rhymes. A number of them have been arrested — even more than once.“

Gestern war Ada Lovelace Day. Dazu passend fragte der Guardian mit einem Quiz „Was wisst ihr über Frauen in der Wissenschaft?„.

Termine in Berlin, Frankfurt-Bockenheim und Wien

Vom 17. bis 19. Oktober in Berlin: Konferenz Antisexistische Praxen VI

Am 18. Oktober in Berlin, Ver.di-Zentrale: Netzwerktreffen „Fußballfans gegen Homophobie“, Thema „Frauen im Fußball, zwischen Sexismus und Selbstermächtigung“ (Link zum Facebook-Event)

Am 19. Oktober in Berlin, Startpunkt Jannowitzbrücke: Trans*march Berlin ’14 

Am 28. Oktober in Berlin, Brandenburger Tor: Protest für Abtreibungsrechte in Irland (Link zum Facebook-Event)

Am 3. November in Berlin, Hackesche Höfe Kino: Filmvorführung „The Land Between“

Am 5. November in Frankfurt-Bockenheim: Queerfeministisches Biertrinken.

Am 8. November in Wien, brut: 30 Jahre an.schläge – 3 Jahre Club FIORUCCI. Lesung, Konzert und Jubiläumsparty

Noch bis zum 9. November in Berlin, poor and literate: Ausstellung Yori Gagarim: OFF-THE-ROKKET




Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Mittwoch, 15. Oktober 2014 um 15:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. EinfachIch sagt:

    Die Kommenatre unter dem taz Artikel sind übrigens furchtbar. Manchmal möchte ich einfach nur weinen…