Verloren und verdammt

von Susanne

Im SZ-Magazin von heute schreibt Susanne Schneider über indische Mädchen ohne Rechte.

„Wer mit ihnen spricht, zieht Unglück auf sich. Wer sie tötet wird nicht bestraft. In Indien gibt es Millionen Mädchen, deren Leben als völlig wertlos gilt: Die Gesellschaft hält sie für verflucht. Reportage aus einer Welt des tödlichen Aberglaubens.“

Geschichte lesen >>




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 14. Dezember 2007 um 12:01 Uhr unter Gewalt, Zeitgeschehen. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Juli sagt:

    Beim Stichwort Indien fällt mir eine Brigitte-Reportage ein:
    http://www.brigitte.de/frau/gesellschaft/frauen-in-indien/index.html

    Das zu lesen, hat mich damals sehr froh gemacht. So viel Mut und Engagement beeindruckt mich total.