Einträge mit dem Tag ‘Pop’


Girl Power, Genitalien und viele bunte Smarties – kurz verlinkt

16. Januar 2014 von der Mädchenmannschaft
Dieser Text ist Teil 218 von 243 der Serie Kurz notiert

deutschsprachige Links:

Im vergangenen Jahr vermutlich einer der Konsens-Ohrwürmer schlechthin: “I love it” von Icona Pop. “Elektropop mit einer Ladung Girl Power, genauso sollte er aussehen”, findet Hengame Yaghoobifarah in der taz.

Während “die Situation” der Hebammen noch seitens der Regierung aufgrund des hohen Protestes jetzt aber wirklich mal “beobachtet” wird, verschlechtert sie sich zusehends dramatisch: “Ab Juli soll die Haftpflichtversicherung der Geburtshelferinnen wieder einmal steigen: um 20 Prozent. Für die meisten ist das existenzbedrohend“, so die Freie Presse.

Smartiegate neu aufgewärmt: “Die Frage, ob die “Pille danach” künftig rezeptfrei abgegeben werden darf, zählt zu den Streitfragen der großen Koalition“, weiß RP Online. Und die schokoladene Facepalme der Woche geht hiermit an Jens Spahn.

Stellenausschreibung: Die Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt sucht “eine/n Mitarbeiter/in Presse/Öffentlichkeitsarbeit”!

Termin: Am 23. Januar ab 18:00 hält Kübra Gümüsay in Duisburg einen Vortrag über “Inklusion & Intersektionalität im feministischen Netz! Ist Feminismus nur für privilegierte weiße Akademikerinnen?” Hier geht’s zum Facebook-Event.

englischsprachige Links:

Für die Zeitschrift Elle schrieb Janet Mock über die Genitalienfixiertheit, die Cis-Personen im Umgang mit Trans* Menschen oft an den Tag legen, über Entmenschlichung, und über die transformative Kraft, die mit Solidarität und Sisterhood einher geht.

Twitter_innen aufgepasst: Unter dem Hashtag #lifeofamuslimfeminist finden sich seit ein paar Tagen viele Erfahrungen, Rants oder Reflexionen muslimischer Feministinnen, die oftmals an viele Fronten gleichzeitig kämpfen müssen.

Golda Poretsky analysiert bei Body Love Wellness die Frage, warum “übergewichtige” Kinder so ein großes Thema sind und antwortet: weil das so viel einfacher ist, als über Kinderarmut zu sprechen.

Ms Afropolitan kritisiert die eindimensionale Darstellung von Winnie Mandela im Film “Long Walk To Freedom”, der neuen Biographie über Nelson Mandela.

The Advocate berichtet mit Fotos von der Einweihung des ersten israelischen Mahnmals für diejenigen, die von den Nazis wegen ihrer “sexuellen Orientierung” und Geschlechtsidentität verfolgt wurden, in Tel Aviv.

CeCe McDonald wurde kürzlich aus der Haft entlassen – warum sie dennoch nicht automatisch frei ist, erläutert Prison Culture.


Facebook | |


Samstagabendbeat mit Menna Mulugeta

15. Dezember 2012 von Magda

Menna Mulugeta ist über die Blockflöte, das Horn und Klavier mit ungefähr zehn Jahren zu Ihrem Lieblingsinstrument gekommen: der Stimme. Vor einigen Wochen machte sie bei einer bekannten TV-Gesangsshow mit, bei der sie leider rausflog. Bei uns bekommt sie nun ihren verdienten Ehrenplatz: 3:45 Minuten mit Gänsehautgarantie.


Facebook | |


In manchen Songs steckt ein halbes Leben

11. Mai 2012 von Magda
Dieser Text ist Teil 14 von 18 der Serie Wanna Disco? Listen Up!

“Wir sind vier Hamburgerinnen, Freundinnen und Musikerinnen, die es seit vielen Jahren genießen, zusammen Musik zu machen, Konzerte zu spielen und einfach nur gemeinsam eine wahnsinnig gute Zeit zu verbringen. Ein bisschen wie eine Ersatzfamilie – nur besser.” So stellt Katrin, Sängerin, Songwriterin und Gitarristin von Clara Bow, die Band vor. Und genauso wirkten die sympathischen Musikerinnen auf mich, als ich mir Videos und die Internetseite angeschaut habe. Spaß, Liebe zur Musik und Zusammenhalt sind wichtiger als unnötiges Posing. Neben Gitarre, Bass und Schlagzeug versüßen Keyboardsounds die eingängigen Pop-Nummern, gewürzt mit ein bisschen Elektro, Garage und Herzblut. Im Interview mit der Mädchenmannschaft sprechen die Hamburgerinnen über ihr eigenes Label, Freundinnenschaft und die neue Platte, die am 16. Mai bei der Release Party in Hamburg gefeiert wird.

Ihr habt Midtempo Nummern mit mehrstimmigen Gesang, die zum Mitsingen einladen, aber auch schnellere Pogonummern. Setzen sich da die unterschiedlichen Interessen der Musikerinnen durch oder ist ein Stilmix bei euch Programm?

Katrin (Gesang, Gitarre): Selbstverständlich hat jede von uns einen etwas anderen Musikgeschmack, wäre ja auch schlimm, wenn nicht. Ingrid kommt eher aus der New Wave- Trip Hop- Ecke, Phyllis ist eine der größten Beatles Fans, die ich kenne, Jeannine ist unter anderem ein großer Stones Fan und ich komme aus der Hardcore-Punk Szene. Aber unsere Schnittmenge ist enorm und die spiegelt unsere Musik wieder. Hin und wieder experimentieren wir in unterschiedliche Richtungen, aber mit den ultraschnellen Screamo Versionen, die manchmal spontan bei Proben entstehen, haben wir uns noch nicht auf die Bühne getraut.

(mehr …)


Facebook | |


„Manchmal reicht ein Kompliment, um motiviert zu bleiben”

9. Januar 2012 von Magda
Dieser Text ist Teil 10 von 18 der Serie Wanna Disco? Listen Up!

Adwoa Hackman singt, seitdem sie denken kann, das hat sie von ihrer Mutter. Ihr erstes Instrument war das Schlagzeug, was sie leider aufgeben musste, nachdem sie einen Tinitus bekam. So lernte sie Gitarre zu spielen, was sich nicht nur besser mit dem Singen vereinbaren lässt, sondern auch nützlicher für’s Songsch reiben ist. Im Interview mit der Mädchenmannschaft spricht Adwoa Hackman über ihre quasi-musikalische Heimat Berlin, weibliche Vorbilder und deutsche Soulmusik.

Adwoa Hackman

Gab es eine oder mehrere Person(en), die dich besonders in deinem musikalischen Werdegang unterstützt hat/haben?

In der Grundschule hatte ich eine Klassenlehrerin, die jeden Tag mit uns gesungen hat, ganz egal ob der Lehrplan das vorsah oder nicht. Dafür war ich sehr dankbar. Über die Jahre gab es immer auch Personen, denen ich dankbar sein konnte. Manchmal reicht ein Kompliment, um motiviert zu bleiben. Ich habe sehr intensiv mit zwei Produzenten zusammen gearbeitet. Man lernt sich über die Jahre sehr gut kennen, weiß wo die eigenen Stärken und Schwächen und die des anderen liegen, und findet heraus, wie man am besten im Team funktioniert. Ich habe z.B. dadurch überhaupt erst einmal eine Ahnung davon gekriegt, wie man selbständig arbeitet. Das ist mir anfangs ziemlich schwer gefallen.

(mehr …)


Facebook | |


Happy Birthday, Madonna!

16. August 2011 von Nadia

Ach, Madonna. 53 Jahre. Und seit fast drei Jahrzehnten tanzen wir zu Deiner Musik.

Und heute verzeihen wir Dir einfach mal alles. Dass Du mit “Candy” und allem was danach kam ein bisschen ins Mittelmaß abgerutscht bist. Dass Du immer noch eine Fitnesstrainerin auf der Bühne sein willst, obwohl Du Dich auch locker auf einen Barhocker pflanzen und eine Unplugged-Version von “Like a Prayer” singen könntest. Und dass Du in den letzten Jahren öfters mit doofen Schlagzeilen über Dich reden machst als mit guter neuer Mucke.

Aber Du darfst es einfach. Weil Du die Queen bist. Weil wir mit Deiner Musik groß geworden sind und viele von uns vor dem Spiegel in die Haarbürste Playback gesungen haben – trotz damals nicht vorhandener Englischkenntnisse. Weil einige von uns sich Nylonstrümpfe ins Haar gebunden haben – und hinterher Angst bekamen, dass wir uns den Kopf rasieren müssen, weil die Dinger nicht selten in den Zotteln hängen geblieben sind. Und weil Du viele von uns einfach irgendwie begleitet hast wie eine große Schwester.

Happy Birthday, Ms. Ciccone! ♥

 


Facebook | |


Samstagabendbeat mit Mensch

30. Juli 2011 von Magda

Das französische Duo Mensch aus Lyon hat Gitarre, Bass, Keyboard, eine Drum Machine und ein knackiges Motto im Gepäck: Dance and die!

Mehr Infos zu Mensch findet ihr auf ihrer Homepage, auf Facebook und auf Twitter. Live erleben könnt ihr sie beim diesjährigen Berliner LaDIYfest am 13. August im SO36.


Facebook | |


Samstagabendbeat mit Emily Wells

2. April 2011 von Magda

Wir wünschen eine schönen Samstagabend mit dem dazugehörigen Beat der Loop-Performance-Künstlerin Emily Wells! Was sie genau macht? Seht selbst:

Danke@Tinitus für den Link!


Facebook | |


Samstagabendbeat mit Kate Nash

26. März 2011 von Magda

Kate Nash und ihr aufrollbares Piano haben mir heute den Morgen versüßt ♥.

Ich danke meinem Bruder für den Tipp!


Facebook | |


Samstagabendbeat mit Adele

19. März 2011 von Magda

Tanzlust in den Beinen, Sonne im Herzen, Adele im Ohr.

Text nach dem Sprung (mehr …)


Facebook | |


Samstagabendbeat mit Gossip…

13. November 2010 von Magda

… weil wir oft vergessen, dass Beth Ditto nicht “die dicke Frau” ist, sondern eine arsch-kickende Musikerin.

Danke an Nadia für den Link-Tipp!


Facebook | |



Anzeige