Selbermach-Sonntag (4.5.14)

von Nadia

Ob der Mai tatsächlich alles neu macht, können wir nicht mit Sicherheit sagen – wir freuen uns aber über neue Links, Artikel und Tipps von Euch. Habt ein schönes Restwochenende!




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 4. Mai 2014 um 9:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



11 Kommentare

  1. Frl. Urban sagt:

    Na dann mach ich mal den Anfang. Da ich über den Einfluss Rassismus auf das Verhalten Schwarzer Männer in der Öffentlichkeit gelesen habe und das auch viel mit mir zu tun hat, frage ich mich immer noch wie ich damit einen sinnvollen Umgang finden kann. Es ist komplex… englisch: http://frlurban.tumblr.com/post/84004502422/wondering-about-coping-strategies-with-intermingled

  2. Mme Ève sagt:

    Ich habe vor ein paar Tagen mit dem Bloggen begonnen. Bei mir gibt es ein paar Worte zur Künstlerin Artemisia Gentileschi und warum sie so inspirierend ist: http://mmeeve.wordpress.com/2014/05/03/inspiring-women-artemisia-gentileschi

    :)

  3. Tudelu sagt:

    Tagchen! Ich bin von meinem Blog über Veganismus und ein bisschen Feminismus zu einem neuen Blog umgezogen und habe eine Buchrezension zu Chimamanda Ngozi Adichies Roman Americanah und einen Post über Rasur und Body Hair Shaming geschrieben:
    http://raumfuerentropie.wordpress.com/2014/05/04/ist-meine-rasur-politisch/

  4. Trippmadam sagt:

    Ein Interview mit Tito, einer Dozentin aus Cuba darüber, was es heißt, in Cuba schwarz, queer und dick zu sein (spanisch)

    http://www.pikaramagazine.com/category/entrevista-generos/

    Ihre Gesprächspartnerin hat auch ein Blog (ebenfalls spanisch), das interessant sein könnte: http://negracubanateniaqueser.wordpress.com

  5. Magda sagt:

    hallo trippmadam,

    ich kann leider kein spanisch – kannst du ein bisschen erzählen, über was im interview gesprochen wird? das würde mich sehr interessieren. danke und liebe grüße!

    magda

  6. Anna sagt:

    Mo Asumang hat einen weiteren Dokumentarfilm gedreht, der Montag um 23:55 Uhr in der ARD gezeigt wird. (Zu der Ausstrahlungszeit keine Worte, aber was will mensch von den Öffentlichen auch erwarten…)

    Hier zum Inhalt und weitere Ausstrahlungstermine:

    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/tips/176330/index.html

    Und auch ein Interview dazu:

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/die-arier-mo-asumang-arte-mo-asumang-neonazis-haben-selfies-mit-mir-gemacht_id_3807830.html

  7. Stephan sagt:

    Hallo Anna,

    die Dokumentation von Mo Asumang lief bereits letzten Dienstag auf Arte, dort schon um 22:10 Uhr. Sie kann kann dort zu jeder Uhrzeit in der Videothek angesehen werden:
    http://www.arte.tv/guide/de/047523-000/die-arier

  8. wiesonur sagt:

    Auf unserem brandneuem Blog haben wir Ruinendisteln was zur Bedeutung vom Lebensalter (des eigenen und dem des Gegenüber) für die Wahrnehmung verfasst.

    http://blog.ruinendisteln.de/2014/05/04/und-wie-alt-bist-du-xx-hast-dich-aber-gut-gehalten/

  9. Carmilla sagt:

    Habe, inspiriert von einem Post von Bäumchen mal ein paar Gedanken zum Bild von Asexualität in den Medien und dessen Rezeption aufgeschrieben. Und, ja, das ist der Zweitblog. Respektive, der Erstblog, chronologisch gesehen.

    Ace mit Goldstern

    und

    Asexualität als dritte Option?

  10. Jolene sagt:

    Ich würde noch gerne einen Artikel von den ruinendisteln empfehlen- eine Kritik über GNTM:

    http://blog.ruinendisteln.de/2014/03/28/gntm-und-die-unerwunschte-mannliche-hand/

  11. Jolene sagt:

    Gestern lief im TV eine Reportage des NDR über „Homoheiler“ in Deutschland. Der Reporter ist selbst schwul und interviewt u.a. (homophobe) Teilnehmer einer Stuttgarter Demo, einige Ärzte, Leute vom DKMS (die MSM von Knochenmarkspenden ausschließen) sowie einen Betroffenen des Paragraphen 175.

    Sehr sehenswert (und ziemlich krass, dass es das noch im Jahre 2014 gibt…)

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/panorama4937.html