Selbermach-Sonntag (15.9.2013)

von Nadine

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim Spielen Sonntag ist euer Tag! Wir freuen uns über eure Wochen-Gedanken, Texte, Videos, Verlinkungen, Veranstaltungshinweise, Ärgernisse, Freuden. Diskussionsbedürfnis? Fragen? Kritik? Feedbackwunsch? Kein Problem. In den Kommentaren ist Platz für alles. Was noch? Ein hoffentlich erholsames Restwochenende.




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 15. September 2013 um 9:05 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



10 Kommentare

  1. anonym sagt:

    Kennt ihr Foren in denen die Möglichkeit besteht Erfahrungen von sexuellem Missbrauch in der Partnerschaft einfach niederzuschreiben? Nach mehr als 4 Jahren verspüre ich gerade das Bedürfnis, finde aber kein Forum in dem mir die Atmosphäre wirklich gefällt.
    Danke!

  2. IfGbsG sagt:

    @anonym: re-empowerment betreibt ein Forum für die verschiedenen Formen von Partnerschaftsgewalt (physisch, psychisch, sexuell): http://www.re-empowerment.de/

    Und an alle Interessierten nochmal der Hinweis auf unsere Überprüfung der Wahlprogramme in Hinblick auf Bewusstsein für das Thema „sexuelle Gewalt“ und etwaigen daraus folgenden Vorhaben: http://ifgbsg.org/wahlprogramme/ . Außerdem könnt ihr die Abgeordneten eures Wahlkreises befragen, im Rahmen unserer Aktion „Wahlcheck – wen kümmert sexuelle Gewalt“: http://ifgbsg.org/wahlcheck-wen-kummert-sexuelle-gewalt/
    Je mehr Menschen dabei mitmachen, desto deutlicher wird, dass Handlungsbedarf besteht.

  3. anonym sagt:

    Das Rezensionsmagazin kritisch-lesen.de sucht noch Autor_innen für die Schwerpunktausgabe zum Thema „Politische Kunst“:

    https://www.facebook.com/kritisch.lesen?fref=ts

  4. Anna sagt:

    Nachdem Sonja Eismann, Chris Köver und Daniela Burger ihr DIY-Buch für Mädchen herausgeben haben, haben sie jetzt eins zum Mädchensein generell geschrieben („Glückwunsch, Du bist ein Mädchen“). Empowerment und nicht-normative Aufklärung in den Bereichen Sex, Mode, Sport, Körper, Freundschaft und Mädchensein. Ich habs gelesen und ein bisschen was dazu geschrieben:

    http://differentneeds.blogspot.de/2013/09/glueckwunsch.html

    Außerdem habe ich über Eva Illouz „Neue Liebesordnung“ geschrieben: „Populäres als Untersuchungsfeld von Rollenbildern: Eva Illouz zu Shades of Grey“:

    http://www.sturmunddrang.de/agenda/insights/popul%C3%A4res-als-untersuchungsfeld-von-rollenbildern-%E2%80%93-eva-illouz-zu-shades-grey

  5. Mara sagt:

    Wuhu,
    die neuste Ausgabe von Queerulant_in ist da.
    Wir verschicken sie wieder kostenlos und bald wird auch die pc-lesbare Version veröffentlicht werden.

    Meldet euch gerne, wenn ihr auch Auslageorte kennt, an denen Queerulant_in noch nicht ausliegt:
    http://www.queerulantin.de/?page_id=138

  6. Tin sagt:

    Habe die letzten drei Wochen Texte zum portugiesischen Fado geschrieben, einem Genre, das beim Reinhören erst mal alles andere als feministisch erscheint. Doch es geht nicht darum, die zweifellos vorhandenen patriarchalen und sexistischen Strukturen zu verschleiern. Vielmehr wollen wir uns auf eine Suche nach dem trotzdem vorhandenen, wenn auch manchmal überhörten feministischen Potential dieser Musik machen.

    Vielleicht hat eine_r von euch Lust, etwas über Fado zu erfahren oder teilt meine Leidenschaft.

  7. Anna-Sarah sagt:

    @Tin, hast du vielleicht einen (oder drei) Link für uns? Würde gut zu einem Post zum Thema Musik passen, der demnächst hier erscheint :)

  8. Jolene sagt:

    Das Patriarchat ist tot? Kat Stoeffel findet das (zu Recht) bedenklich: http://nymag.com/thecut/2013/09/39-things-well-miss-about-patriarchy.html

  9. Gast99 sagt:

    @Jolene, ich nehme an, dass der nymag.com Artikel Satire ist… Ich würde ihn deshalb nicht unbedingt als Argument gegen den Tot des Patriarchats verwenden:)