Selbermach-Sonntag (11.3.2012)

von Anna-Sarah

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim Spielen So langsam wehen erste Anzeichen des Frühlings durchs Land.  Und was ist euch in der vergangenen Woche so um die Nase geweht – wonnige Düfte, rauhe Winde, nervige Pollen…? Was habt ihr erlebt, gelesen, gehört oder gesehen? Und was gab es außer der gestrigen Clara-Zetkin-Frauenpreisverleihung noch so zu feiern? Erzählt auch an diesem Selbermach-Sonntag wieder davon.




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 11. März 2012 um 9:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



16 Kommentare

  1. Anna sagt:

    http://www.kickstarter.com/projects/lynncasper/feminist-playing-cards

    Ein cooles Projekt, die Feminist Playing Cards! Kickstarter geht in die Endphase…unter anderem
    macht die tolle Comic-Zeichnerin Liz Prince mit:

    http://lizprincepower.com/

  2. Maya sagt:

    Liebe Anna, das ist ja großartig. Toll. Toll. Toll. <3. Danke für den Hinweis.

  3. H.D. sagt:

    Ich habe noch mal einige Argumente für und gegen die Quote zusammen getragen: http://disciplineandanarchy.wordpress.com/2012/03/08/my-quota-memo/

    Und in meinem letzten Artikel für Gender Across Borders geht es um die stereotype Darstellung von Migrantinnen: http://www.genderacrossborders.com/2012/03/09/madonna-or-whore-misconceptions-and-stereotypes-of-migrant-women-in-europe/

  4. Ich mache mal wieder ungeniert Werbung: Für eine in Deutschland leider noch viel zu wenig gelesene Autorin – nämlich für Jean Rhys und ihren Roman „Wide Sargasso Sea“. Hier geht es um Überschneidungen von Sexismus, Kolonialismus, Rassismus – und um eine literarische Auseinandersetzung mit dem Roman von Charlotte Bronte: Jane Eyre.

    „Jean Rhys Romane zeigen, wie das Ideal der emanzipierten weißen Frau, die sich am Ideal des weißen, Vernunft beherrschten Mannes orientiert, auf der Eliminierung der gefährlichen ´Anderen´ beruht, die brennt: ´It was red and all my life was in it.´“

    http://gleisbauarbeiten.blogspot.com/2012/03/it-was-red-and-all-my-life-was-in-it.html

  5. Onno sagt:

    http://www.freitag.de/alltag/1210-von-hand-gemacht
    Der Berliner Sexshop „Other Nature“ verfolgt in jeder Hinsicht ein aufklärerisches Prinzip: Er ist offen, alternativ, queerfeministisch und nachhaltig.

  6. raupe sagt:

    ich habe etwas geschrieben über den Rückzug ins Private und stelle mir selbst Fragen über den „öffentlichen Raum“: http://anarchieundlihbe.blogsport.de/2012/03/11/rueckzug-ins-private-oder-was/

  7. Medusa sagt:

    nicht direkt feministisch, aber trotzdem wichtig, wie ich finde: die ePetition „Deutschland entnazifizieren“ fordert Maßnahmen, um institutionellen Rassismus/Fremdenhaß offenzulegen und ihm entgegenzuwirken:

    http://www.petitiononline.de/petition/deutschland-entnazifizieren-forderungen-an-die-bundesregierung-und-landesregierungen/843

  8. Anja sagt:

    Mir geht es auch nochmal um die Frauenquote und die unglaubliche Eindimensionalität darüber zu diskutieren. Meistens geht es nur um Zahlen, Inhalt Fehlanzeige. Daher war ich sehr erfreut über die Aktion „Pro Quote“ in den Medien.
    http://anu72.wordpress.com/2012/03/11/flexi-frauen-an-die-spitze/

  9. Sasha sagt:

    in der taz http://www.taz.de/Buchautorin-Carolin-Emcke/!89302/ wird über das neue Buch der bekannten Journalistin Carolin Emcke berichtet. Meine Kurzzusammenfassung: ‚coming of age-Geschichte über (lesbisches) Begehren‘.

  10. TheRealMaren sagt:

    Und es geht weiter in die Abgründe der amerikanischen 50er-Jahre Hausfrauenseele.
    Fascinating Womanhood Chapter 4

    http://papercuttinghard.blogspot.com/2012/03/fascinating-womanhood-chapter-4.html

  11. miri sagt:

    FLEISCHMARKT.WEIBLICHE KÖRPER IM KAPITALISMUS.
    Dieses Buch hab ich mir sofort bestellt, nachdem ich die Rezension in der Zeit gelesen habe! Klingt echt spannend!
    http://www.zeit.de/2012/11/Feminismus-Schlachtfeld-Frau/seite-2

  12. miri sagt:

    …vielleicht macht es mehr sinn, mit seite 1 anzufangen…
    http://www.zeit.de/2012/11/Feminismus-Schlachtfeld-Frau

  13. onigiri sagt:

    Film-Popkultur-Comic-Kritiker und Nerd „Moviebob“ wird deutlich gegen Sexismus in der Gaming community hier:

    http://www.escapistmagazine.com/videos/view/the-big-picture/5436-Not-Okay

    (Leider nur auf Englisch).

  14. Medusa sagt:

    Das Bäumchen hat einen neuen interessanten Artikel zu ukrainischen „Amazonen“ und generell der Frage nach Separatismus als Safe-space in einer sexistischen Welt:

    http://baumderglueckseligkeit.blogsport.de/2012/03/06/amazonen/

  15. kai sagt:

    Morgen besuche ich meine Großmutter und ich möchte mit ihr über Feminismus reden.

    Das macht mich etwas nervös, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie sie reagieren wird, aber gleichzeitig bin ich auf ihre Antworten sehr gespannt. Meine Gedanken und Fragen habe ich heute deshalb aufgeschrieben und morgen folgt dann Teil 2, wie das Gespräch gelaufen ist.

    http://kaimitdabei.wordpress.com/2012/03/12/morgen-werde-ich-mit-meiner-grosmutter-uber-feminismus-reden/

  16. Jolene sagt:

    „Why we still need feminism“ (sehr interessant!)

    http://athousandreasons.com/