Selbermach-Sonntag (11.10.2015)

von der Mädchenmannschaft

selberWas hat euch beschäftigt, erfreut, geärgert, traurig und wütend gemacht, euer Herz vor Begeisterung hüpfen lassen? Jeden Sonntag habt ihr bei der Mädchenmannschaft die Möglichkeit eure Gedanken der letzten Woche zu teilen, Links zu tollen Texten, Blogs, Webseiten, Videos, Fotos, Gifs und Audiobeiträgen zu posten. Also ab damit in die Kommentare! Wir wünschen euch eine angenehme und erholsame Restwoche.




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 11. Oktober 2015 um 9:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



5 Kommentare

  1. Tina sagt:

    Ich habe mal über ein Muster geschrieben, dass ich in der Trans-Szene immer wieder beobachtet habe: Transfrauen, die lange verheiratet sind und sich dann outen, was die Ehefrauen ziemlich überrascht:

    https://wunder2welt.wordpress.com/2015/10/06/ehefrauen-von-transfrauen/

  2. Judith sagt:

    Für alle Kurzentschlossenen in und um Berlin:

    LUST auf…

    … interdisziplinäre Projekte?
    ….selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Lernen?
    …..theoretische & praktische Arbeit in einer Gruppe?

    Das „ENERGIESEMINAR“ an der TU Berlin bietet dieses Semester wieder ein Frauen*projekt an und sucht dafür noch Teilnehmerinnen!

    ******************************************************************

    Was kostet die Welt – und wer bezahlt das eigentlich? – Frauen*projekt
    What does the world cost – and who pays the price? – womyn*project
    Dienstag, 14-17 Uhr (Beginn: 13.10.)

    Warum können wir manche Dinge für Geld kaufen, andere aber nicht? Und was passiert mit der Erde, wenn wir natürliche Ressourcen plötzlich für Geld kaufen können? In diesem Projekt wollen wir uns mit dem Zusammenhang von Märkten, Moral und Umwelt beschäftigen. *** Why can we buy some things, while money can’t buy others? And what changes, if natural ressources can suddenly be paid for with money? This project is going to explore the
    connection between markets, moral and environment.

    Eine detailliertere Beschreibung des Projektes findet sich auf energieseminar.de/projekte

    Auch wenn die Frist für die Online-Anmeldung schon beinahe rum ist, schreibt uns einfach eine e-Mail an geld[at]energieseminar[punkt]de

    ****************************************************************

    Die Projekte stehen – Interesse am Thema vorausgesetzt – explizit Studierenden aller Studiengänge offen! Auch nicht-Studierende sind in unseren Projekten willkommen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ein Projekt umfasst 6 LP und kann in fast allen Berliner Hochschulen als Wahlfach eingebracht werden.

    Wir freuen uns auf Euch!
    Euer Energieseminar

  3. Luna sagt:

    Coming out day – und viele Bekannte bei FB haben dieses Wörtchen „happy“ vorangestellt; lässt mich ein wenig schaudern. Coming out ist nicht immer lustig und easy, ein Coming out kann manchmal leider sehr gewaltvolle Folgen mit sich bringen.

  4. Jasmin sagt:

    Mich hat diese Woche Behinderung beschäftigt, nicht nur, aber auch wegen der besonderen Texte von ringelmiez (http://ringelmiez.de/2015/09/29/dem-eigenen-ableismus-auf-der-spur-warum-ich-froh-bin-ein-kind-mit-behinderung-zu-haben/) und dem von Mareice (http://kaiserinnenreich.de/2015/10/05/mein-kind-das-gespenst/). Kürzlich kam im Bekanntenkreis ein Kind mit Trisomie 21 zur Welt und tatsächlich muss mensch sich auch da sämtliche Standardfloskeln von „Naja, wenigstens…“ bis hin zu „Das hätten die aber vorher wissen können…“ anhören, ohne dass kurz mal kritisch nachgedacht wird. Die Eltern des Kindes sind da glücklicherweise schon einige Schritte weiter.

    Mir ist in dieser Woche klar geworden, dass ich das Thema Kinder mit Behinderung endlich mehr in meinem Blog fokussieren möchte. Demnächst werde ich zunächst beginnen, über Spielzeug für blinde und gehörlose Kinder zu schreiben, weil ich da bereits Wissen habe. Dann werde ich auf jeden Fall nochmal das Thema in der Sektion Kinderliteratur aufgreifen – und ich hoffe, dass sich dann nach einiger Zeit ein immer vielfältigeres Bild ergibt, das Kindern, Jugendlichen, Eltern und Fachkräften nutzen kann.

    Schönen Restsonntag!

  5. Habe gestern über die Vorwürfe wg. sexueller Belästigung gegen den Astronomen Geoff Marcy gebloggt: http://www.scilogs.de/relativ-einfach/sexuelle-belaestigung-in-der-wissenschaft/ – vielleicht ja auch hier für einige von Interesse.

    (Triggerwarnung: Leider sind unter dem Blogbeitrag schon einige recht unschöne Kommentare.)