Selbermach-Sonntag (10.6.2012)

von der Mädchenmannschaft

Sepiabild eines kleinen Mädchens beim Spielen Der Sonntag ist zum Selbermachen da: Was habt ihr diese Woche gelesen, geschrieben oder gemalt? Wir freuen uns auch über eure Diskussionsideen. Und nicht vergessen: Hinweise auf eigene Texte sind strengstens erlaubt!

Ran an die Tasten!




Tags:

Eintrag geschrieben: Sonntag, 10. Juni 2012 um 9:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



10 Kommentare

  1. en ha sagt:

    bemerkenswert und sehr lesenswert fand ich die reaktion von erykah badu auf die „kleine panne“ bei der veröffentlichung des videos der flaming lips ft. erykah badu -„the first time ever i saw your face“

    http://pitchfork.com/news/46765-erykah-badu-is-super-pissed-at-the-flaming-lips-right-now-about-that-nsfw-video/

  2. Anonym sagt:

    Etwas privates: Wir stellen demnächst auf der Arbeit die erste Auszubildende ein. Ich versuche schon länger, auf diskriminierendes und sexualisierendes Verhalten aufmerksam zu machen, habe so langsam auch meinen direkten Vorgesetzten im Boot.
    Für Vorschläge, wie mit dummen Sprüchen umzugehen ist bin ich dankbar! Beispiel: Die Standardfrage war: Wie sieht sie aus? Meine Antwort ist dann: Das würde dich bei einem Mann doch auch nicht interessieren.

  3. emmi sagt:

    Hi!
    Mich würde mal interessieren, wie ihr bei diesen Kommentaren reagiert hättet: http://emminordwind.blogspot.de/2012/06/spiel-doch-ab-du-schwuchtel.html

    Hoffe auf einen Austausch und gute Tipps. ;)

  4. Janina sagt:

    Wer es noch nicht gesehen hat:
    Dieses wunderbare Video von Clever Pie and Isabel Fay wird allen, die schon mal Erfahrungen mit Kommentar-Trollen gemacht haben (also allen hier), den Tag versüßen.

    Thank You Hater!

  5. accalmie sagt:

    Zwei posts hab ich in dieser (eigentlich internetfreien *hüstel*) Woche geschrieben:

    Sign. [Sign, Sign, Sign!] – über meine zunehmende Verärgerung darüber, dass die Petition gegen Racial/Ethnic Profiling in Deutschland in zwei Monaten noch nicht einmal 5000 Unterschriften aus diesem Land zusammenbekommt, während zehntausende selbsterklärte Feminist_innen ein ums andere Mal Petitionen wie die gegen Kristina Schröder oder das Betreuungsgeld unterschreiben.

    The Assault On Protesters in Egypt. – über den neuesten Vorfall sexueller Gewalt an ägyptischen Protestantinnen* [Trigger-Warnung].

  6. »Paula« sagt:

    Ich habe einen längeren Text zum Thema „Triggerwarnungen“ geschrieben: http://puzzlestuecke.wordpress.com/2012/06/10/zum-thema-triggerwarnungen/

  7. Alba sagt:

    Die Wikipedia-Seite über Anita Sarkeesian erfuhr in den letzten Tagen den ausuferndsten Vandalismus, den ich je gesehen habe. Mittlerweile ist sie geschützt, ein kurzer Bericht von Anita selbst findet sich hier:

    http://www.feministfrequency.com/2012/06/harassment-and-misogyny-via-wikipedia/

  8. Marcel sagt:

    Bin mir zwar nicht sicher, ob noch Sonntag ist, aber das hier dürfte mancher Kämmerin/manchem Kämmerer die Schweißperlen auf die Stirn treiben:

    Kein Kita-Platz – Stadt muss Kosten für Privatbetreuung ersetzen

    Leider steht da nicht, ob die Entscheidung schon rechtskräftig ist, aber da das Urteil offenbar ziemlich genau einen Monat alt ist (10.05.2012), scheint mir das bald so zu sein…

  9. Alba sagt:

    Nachtrag zu meinem Link zwei drüber:
    Der „Fall Anita Sarkeesian“ ist wirklich im Moment spannend (wenn auch erschreckend!) zu verfolgen. Hier noch ein sehr guter Bericht+Kommentar: http://www.newstatesman.com/blogs/internet/2012/06/dear-internet-why-you-cant-have-anything-nice
    Ein bisschen moralische Unterstützung ist da angebracht!