Samstagabendbeat mit THEESatisfaction

von Sabine

THEESatisfaction sind Stasia „Stas“ Irons, und Catherine „Cat“ Harris-White. Stas ist in Tacoma aufgewachsen, und Cat in Seattle und auf Hawaii. Sie haben sich an der Universität von Washington, Seattle, gefunden. Seitdem leben, lachen, lieben, tanzen, schreiben sie zusammen und produzieren Musik als THEESatisfaction. Am Dienstag waren THEESatisfaction mit Shabbazz Palaces (Hip Hop Kollektiv aus Seattle, Album „Black up“) im Festsaal Kreuzberg in Berlin.

Stas und Cat beschreiben ihre Musik als „funk-psychedelic feminista sci-fi epics with the warmth and depth of Black Jazz and Sunday morning soul, frosted with icy raps that evoke equal parts Elaine Brown, Ursula Rucker and Q-Tip.“ Allein die Beschreibung zeigt, dass THEESatisfaction sich nicht leicht einordnen lässt. Sie vereinen viele Genres: Schwarzen Funk, Jazz, Soul, Hip Hop, Percussions, Rap, experimentieren und bringen neue, eigene Klangwelten rein.

„awE NaturalE“ (2012) heißt das neue Album. Es ist nicht das erste, aber ein Debut beim Plattenlabel Sub Pop Records (Nirvana, Mudhoney, Soundgarden, you name it). Reinhören, vor allem auch in die Lyrics. Sie sind die Queens Supreme.

Wer Stas und Cat verpasst hat, hier die Single „The QueenS“. Eine Strophe heißt da: „Whatever You Do; Don’t Funk With My Groove“, mit ihr im Kopf und viel an positiver Energie ging es für mich an diesem Abend nach Hause. Der „Groove“ ist mehr als ein Rhythmus, er ist eine Ansage, und ein Bezug auf die Schwarze Geschichte. „Sweat“ ist ein weiterer „Reinhör“-Tipp vom neuen Album.

Thee Satisfaction – „Queens“ from dream hampton on Vimeo.




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 17. November 2012 um 16:00 Uhr unter Kultur. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Maria3ks sagt:

    Das Konzert war großartig und ich finde sie haben den Männer die Show gestohlen.

    Es gibt auch immer mal wieder EPs for free von Ihnen, hier z.B. http://theesatisfaction.bandcamp.com/album/theesatisfaction-loves-anita-baker oder http://theesatisfaction.bandcamp.com/album/theesatisfaction-loves-stevie-wonder-why-we-celebrate-colonialism

    (und irgendwann schicke ich euch noch mal einen Artikel zu Dream Hampton)