Samstagabendbeat mit Sophie Hunger

von Sabine

Die Schweizerin Sophie Hunger befindet sich gerade auf ihrer Fever-Tour quer durch Europa (Tourdaten hier). Heute Abend spielt sie im Roxy in Ulm und stellt ihr neues Album „The Danger of Light“ vor. Hunger hat sich dafür Zeit gelassen, es ist gereift. Hier ein Stück „First we leave Manhattan“ der Sängerin, Songwriterin und Filmkomponistin. Viel Gitarre, viel Klavier, Indie, Jazz und eine Stimme, die zwischen zerbrechlich, stark und durchdringend liegt.

„Train People“ ist eine Ballade vom Album „1983“ (2010), zu bitterschön, um es unerwähnt zu lassen. Sie spielt darin auch auf die neoliberale Finanzkrise,“la crise“, an.

SOPHIE HUNGER – TRAIN PEOPLE @ LA CIGALE. from KIDAM on Vimeo.

And everybody knows
that we should be stopping
that we should get off
that this will collide
but we’re all tied up

-Sophie Hunger „Train People“




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 2. März 2013 um 17:00 Uhr unter Kultur. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.