Samstagabendbeat mit Hole (Besten 20. Geburtstag „Live Through This“!)

von Charlott

Diese Woche ist ein wenig wie eine Zeitreise in die 90er. Nirvana wurde in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen – und begingen das mit einem Konzert, wo die Vocals von großartigen Künstlerinnen beigesteuert wurden. Als Courtney Love auf die Bühne trat (nicht um zu Singen übrigens) wurde sie von einigen ausgebuht, und eine Geschichte voller Sexismus und Misogynie schrieb sich weiter.

Auch aus diesem Grund (und natürlich weil es einfach großartig ist) wollen wir heute besonders den Geburtstag eines Albums feiern: Live Through This. Es erschien genau heute vor zwanzig Jahren. Die Kritik lobte es – und schon ging es auch rund mit den Gerüchten, dass natürlich Cobain, der nur wenige Tage vor der Veröffentlichung gestorben war, alle Songs geschrieben hätte, denn wir wissen ja: Frauen, die können keine Kunst.

Die Geburtstagsfeier beginnen wir hier mit dem Eröffnungstrack „Violet“. Bei Flavorwire könnt ihr weiter feiern, dort gibt es eine Track-für-Track-Analyse der Platte.




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 12. April 2014 um 17:00 Uhr unter Kultur. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. Lozen sagt:

    Live through this ist eine der besten Platten überhaupt!!!
    Vielen Dank für den Eintrag.
    Übrigens gibt es Gerüchte über eine Hole-Reunion.

    Und noch ein Film-Tipp über die Drummerin Patty Schemel: Hit so hard.

    http://buy.hitsohard.com/

    (Am Ende der Doku werden ganz viele Drummerinnen aufgezählt. :-) )

  2. Tina sagt:

    Als Teenager hab ich die Platte inhaliert. Die hat mich unglaublich geprägt. Wer weiß, wer ich heute wäre, wenn es Hole nie gegeben hätte …