Samstagabendbeat mit Esther Bejarano

von Magda

Esther BejaranoDiese Woche war der 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungs­lagers Auschwitz. Geboren im Jahr 1924 gehört Esther Bejarano zu den letzten Überlebenden des Mädchen­orchesters von Auschwitz. Dort wurde sie gezwungen am Lager­eingang mit ihrer Musik für „gute Stimmung“ zu sorgen. Heute kämpft sie mit Lesungen und Musik gegen Rassismus und Antisemitismus und kritisiert auch aktuell mit klaren Worten die rassistischen Zustände in Deutschland, zuletzt die Polizei­aktionen gegen die Lampedusa-Geflüchteten. Zusammen mir ihrem Sohn und der Microphone Mafia steht sie heute oft auf der Bühne und erzählt ihre Geschichte.

Ein komplettes Konzert kann mensch auf YouTube anschauen. Im Laika Verlag erschien 2013 ihr Buch „Erinnerungen. Vom Mädchenorchester in Ausschwitz zur Rap-Band gegen Rechts.




Tags: , , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 31. Januar 2015 um 18:00 Uhr unter Aktivismus, Geschichte, Gewalt, Kultur. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Jolene sagt:

    Ich habe sie vor einigen Jahren live gesehen- absolut großartig :) eine tolle Frau!