Rote, äh, grüne, äh, was nu für Politik?

von Susanne

Die Grünen kommentieren die neuesten (Wahlkampfauftrakt?) frauenpolitischen Ambitionen der SPD mit einem Videoclip / ersten inoffiziellen Wahlwerbespot:




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 2. April 2009 um 20:14 Uhr unter Zeitgeschehen. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. Sven sagt:

    So kann man es auch machen… da ist man so ein paar Jährchen nicht an der Regierung beteiligt – da vergisst man schnell das eigene Handeln in der Zeit davor. Selber hat man sich immer mit Koalitionsdisziplin rausgeredet, aber den anderen kann man sie vorwerfen?

  2. Miriam sagt:

    Ja, kann man, wenn es die größte Fraktion in der Koalition ist… Schon klar, CDU und CSU zusammen haben mehr Stimmen in der Koalition als die SPD, aber die Machtverhältnisse in der jetztigen Koalition sind schon ein wenig anders als bei Rot-Grün.
    Mal ganz davon abgesehen, dass zu Zeiten von Rot-Grün die SPD auch keinen übermäßigen Eifer bei der Gleichstellungspolitik hat erkennen lassen.