Obama, Transgender und Battlefield 3 – kurz notiert

von der Mädchenmannschaft
Dieser Text ist Teil 124 von 247 der Serie Kurz notiert

Ein lesenswerter Nachruf auf die kenianische Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai fand sich diese Woche in der Zeit. Ebenfalls dort: Ein Artikel über Morgan McCormick. Morgan wurde als Mädchen in einem Jungskörper geboren und trainierte in Computerspielen, eine starke Frau zu werden.

Erinnert sich noch jemand an die (inoffzielle) LAN-Party zum Start des Computerspiels Battlefield 3? Die ohne Frauen? Jetzt ratet mal, welcher Song im neuen (offiziellen) Trailer verwendet wird. Jay-Z’s “99 Problems (but a bitch ain’t one)”. Stilvoll.

Es gibt (mal wieder?) eine neue Petition zum Schließen von Facebookseiten, die sexualisierte Gewalt propagieren.

Norbert Blüm hat im Berliner Tagesspiegel über “Familie und Neoliberalismus” geschrieben. Heraus gekommen ist dabei – neben ein paar interessante Gedanken – vor allem eine Beschwörung der üblichen konservativen Vorstellungen von Familie. Schade.

Über ein neues Buch, in dem Frauen den Sexismus in Obamas Regierung anklagen schreibt die Washington Post. Und wo wir gerade dabei sind, hier noch ein Artikel bei the f word über Larry Summers, seines Zeichens Havardpräsident. Und Sexist.

Alice Schwarzer hat ihre Biografie vorgestellt und der Freitag war dabei.

Der Anteil der Autorinnen im US-Fernsehen ist zuletzt dramatisch gesunken (wir berichteten). Nur warum? Maureen Ryan hat für AolTV bei den Produzent_innen und Autor_innen nachgefragt.

Die Schauspielerin Leisha Hailey (“The L Word”) wurde aus einem Flugzeug verwiesen, nachdem sie Freundin geküsst hatte. Ja, richtig gelesen. Für mehr Infos bitte hier entlang.

Es gibt ein neues, cooles Mädchen-Online-Magazin: http://rookiemag.com/ Bei jetzt.de hat Mercedes Lauenstein es schon vorgestellt.

Jörg Steinert vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg kommentiert im polli-magazin den Papstbesuch.

Roman Polanski bezeichnet in einer neuen Dokumentation das von ihm vergewaltige Mädchen das erste mal als “Opfer”. Bei jezebel steht mehr dazu.

Zum Abschuss nach dem Klick noch eine Handvoll Veranstaltungen:

Am 4. Oktober in Berlin: “Geschlecht, Sexualität, Gewalt. Krieg und Besatzungsalltag in Osteuropa 1939–1945″

Und an der Hochschule Landshut könnt ihr im kommenden Wintersemester eine interdisziplinäre Ringvorlesung zum Thema “gender lectures” hören.

Noch eine Weile hin sind die folgenden Veranstaltungen, die Anmeldungen sind aber jeweils bis zum 30. September:

Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren sucht das Frauenmuseum Wiesbaden für eine Aktionswoche zu MINT-Themen (17. bis 21. Oktober) – inklusive Firmenbesichtigungen und Reinschnuppern in Studiengänge.

Um Frauen in Führungspositionen geht es bei der Konferenz „Frauen On Top“ am 25. und 26. Oktober in Osnabrück. Neben Workshops für Führungskrafte gibt es auch Vorträge und eine Podiumsdiskussion, die ohne Anmeldung besucht werden können.




Tags: , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 29. September 2011 um 9:00 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.