Neues von Sarah Haskins

von Helga

Die Trauer war groß, als Sarah Haskins das Ende von „Target Women” verkündete – zeigte sie doch, dass Frauen lustig sind, lustige Filme produzieren können und nicht zuletzt, mit wieviel Klischee und Stereotypen uns Werbung Sachen verkaufen will. Immerhin versprach sie neue Projekte.

Screenshot aus Target Women: Links das rosa Fadenkreuz-Logo mit der Aufschrift -TARGET WOMEN- und rechts Sarah Haskins in einer roten Kittelschürze und mit Kochtops und Kochlöffel, darunter der Schrftzug - SARAH HASKINS - WOMAN

Nun berichtet Bitch Magazine, dass ihr erster Kurzfilm fertig ist. In „DILF” stürzt der Einzug des Vaters von Sarahs Mitbewohnerin die gemeinsame WG ins (Liebes-) Chaos. Anzusehen ist der Film im Internet unter dilfthemovie.org




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Mittwoch, 31. März 2010 um 12:27 Uhr unter Inspiration, Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. Ich liebe Sarah Haskins! „Target Women“ ist ein wahrer Geniestreich!