Heute werden Mythen zerstört II

von Susanne

Die letzten beiden Jahre war nur wenig nervtötender und falscher als die gebetsmühlenartige Behauptung konservativer Idioten, die Frauen dieses Landes könnten den demografischen Wandel stoppen, indem sie mehr Kinder kriegen. Im letzten Jahr wurden nun 17.000 Kinder mehr als in 2006 geboren – ein allerorts gefeierter Geburtenrekord von 690.000 Kindern – und trotzdem geht die Bevölkerungszahl dieses Landes zurück. Das meldete gerade das Statistische Bundesamt in Wiesbaden und tritt damit Schirrmacher und Co. und ihrer, nun ja, schlichten Ursache-Wirkung-Logik in den Arsch.




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 17. Januar 2008 um 10:42 Uhr unter Familien_politik. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare

  1. stephenr80 sagt:

    Sieht nich so gut aus, ihr habt ja nicht viele Kommentare bekommen ;/

  2. mei sagt:

    dat wird nix mehr mit der bestandserhaltung. so ein pech aber auch. danke für die links!