Muschialarm im EU-Parlament

von Franziska

Salut,

ich wollte euch gern an der „Muschiaffäre“ – wie BILD es so schön nennt – teilhaben lassen, die sich derzeit im Europaparlament abspielt. Mein konservativer Kollege Werner Langen (CDU, Rheinland-Pfalz) hat sich letzte Woche in der BILD über die Vagina-Monologe beschwert, die am 6. März erstmals im Europaparlament in Brüssel aufgeführt werden sollen.

Seiner Meinung nach gehört die Diskussion über Gewalt an Frauen und die Thematisierung der weiblichen Geschlechtsorgane ins Theater statt ins Parlament und will sich beim Parlamentspräsidenten beschweren. Das sehen wir, neun weibliche Abgeordnete und die V-Day-Gründerin Eve Ensler jedoch anders und werden das preisgekrönte Theaterstück aufführen, das auf Eves Interviews mit über 200 Frauen basiert und auf humorvolle und anmutige Weise die Sexualität und Stärke von Frauen feiert. Die Vagina-Monologe werden seit 14 Jahren am Valentinstag aufgeführt. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, eine fraktionsübergreifende Runde von Abgeordneten als Darstellerinnen für den Aufruf für ein Ende der Gewalt gegen Frauen zu mobilisieren.

Die Darstellerinen sind:

  • Franziska Brantner (Grüne, Deutschland)
  • Isabelle Durant (Grüne, Belgien)
  • Marielle Gallo (Konservative, Frankreich)
  • Ana Maria Gomes (Sozialdemokraten, Portugal)
  • Kartika Tamara Liotard (Linke, Niederlande)
  • Ulrike Lunacek (Grüne, Österreich)
  • Sirpa Pietikäinen (Konservative, Finnland)
  • Renate Weber (Liberale, Rumänien)
  • Cecilia Wikström (Liberale, Schweden)

Noch mehr Infos zum V-day und zu den Vagina-Monologen fndet ihr auf der internationalen Internetseite des V-Days.

Viele Grüße aus Brüssel,
eure Franziska




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Mittwoch, 29. Februar 2012 um 9:00 Uhr unter Körper, Kultur, Zeitgeschehen. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



5 Kommentare

  1. […] Mädchenmannschaft macht auf die geplante Aufführung der Vagina-Monologe im EU-Parlament (samt […]

  2. Magda sagt:

    Werner Langen hat eine Webseite http://www.euinfo.de/ und freut sich bestimmt auch über Feedback zu seinen Aussagen: werner.langen@europarl.europa.eu.

  3. […] of course: calls for the reform of Europe’s fisheries continue to grow louder. We have women’s rights and questions of racism. We’ve also seen the return of the referendum – the fiscal […]

  4. Angelika sagt:

    wow und danke für die info !

    mEn, nur-mal-so-nebenbei, für „herren wie herrn werner langen“ : die herren dunning & kruger forschen weiterhin zum thema „selbstbetrachtung“.
    (zB einfach dunning-kruger-effekt u.a. gugglen)

    zur erinnerung – Eve Ensler „Over It“ :

    I am over the passivity of good men. Where the hell are you ?

    You live with us, make love with us, father us, befriend us, brother us, get nurtured and mothered and eternally supported by us, so why aren’t you standing with us? Why aren’t you driven to the point of madness and action by the rape and humiliation of us ?

    http://www.care2.com/causes/occupy-rape-eve-ensler-is-over-it-and-so-am-i.html

    3sat-kulturzeit berichtet heute :
    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/161114/index.html

  5. […] twenty, twenty-one, twenty-two, twenty-three, twenty-four, twenty-five, twenty-six, twenty-seven, twenty-eight, twenty-nine, thirty, thirty-one, thirty-two, thirty-three, thirty-five, thirty-six, thirty-seven, […]